Begegnung mit dem Walhai

Es ist wohl der Traum eines jeden Tauchers einmal mit einem Walhai tauchen zu dürfen. Mit einer Größe von bis zu 15 Metern ist der Walhai der größte Fisch und gleichzeitig der größte Hai unserer Erde. Diese Tatsache muss aber niemanden weiter beunruhigen, ernährt er sich doch ausschließlich von Planktontierchen und kleinen Fischen. Mit bis zu fünf Stundenkilometer langsam lässt sich der Walhai durch das Meer treiben und filtert mit weit geöffnetem Maul seine Nahrung aus dem Wasser. Walhaie bevorzugen dabei Wassertemperaturen von 21 bis 25 Grad und sind somit in subtropischen und tropischen Gewässern zu finden.

Sehen Sie hier ein Video über Schnorcheln mit Walhaien:



Die friedlichen Riesen bestechen durch ihre auffallend schöne Maserung, von hellen Flecken auf bläulichem Grund und können bis zu 100 Jahre alt werden. Doch trotz all dieser Fakten bleiben noch zahlreiche Fragen der Meeresbiologen bis heute unbeantwortet. Sicher ist jedoch, dass eine Begegnung mit einem Walhai zu einem prägenden und unvergesslichen Reiseerlebnis wird.

Walhai-Tauchen ist ein absolutes Muss vor der Küste Westpapuas.

Besonders gut kann man das in den glasklaren, herrlich warmen Gewässern der Cenderawasih Bay, die zu einem weltweit einzigartigen Meeresschutzgebiet am östlichsten Zipfel Indonesiens gehört. Dieses indonesische Archipel blieb bis vor Kurzem geologisch vollkommen vom Rest des Pazifiks isoliert und deshalb trifft man dort auf hunderte endemische Arten. Die Cenderawasih Bay gilt unter Meeresbiologen als „Galapagos des Ostens“ und „Wunderkessel der Evolution“.
Weil die großen, ganzjährig präsenten Walhaipopulationen dort noch nicht allzu lange auf dem Schirm von Wissenschaft und Tauchbegeisterten sind, können Sie dort einen wahrhaft exklusive Tauchreise erleben. Vor allem, wenn es so etwas Exklusives wie eine Kreuzfahrt mit der True North ist!

Mit der True North ins AbendrotDenn im Kreis von gleichgesinnten Natur- und Tierfreunden wird diese ohnehin schon besondere Tauchreise nach Indonesien noch ein bisschen besonderer.
In der Cenderawasih Bay reichen bereits Schnorchel und Taucherflossen aus, um sich den weißgetüpfelten Walhaien auf greifbare Distanz zu nähern. So groß wie ein Großklasse-Kombis und ebenso schwer scheinen sie dennoch schwerelos durch das Meer zu schwimmen. Neugierig beäugen die Walhaie ihre menschlichen Gäste und wenn ihr meterbreites Maul auf Augenhöhe ist, sorgt das für Faszination und Nervenkitzel gleichermaßen.