Vietnam & Kambodscha völlig authentisch

Kreuzfahrt durch Vietnam & Kambodscha

An Bord des nostalgischen Luxusschiffs Jahan haben maximal 52 Genießer die Möglichkeit, auf einer Kreuzfahrt Vietnam und Kambodscha von einer wenig touristischen, sehr ursprünglichen Seite kennen zu lernen. Hier sind die schwimmenden Märkte noch echt und keine Touristenspektakel! Und in die kleinen Dörfer des Mekongs kommt auch nicht jeder. Ein Team ortskundiger Guides zeigt den Gästen der Jahan ihr Land so, wie es wirklich ist.

Tag 1 – 2: Mekong-Delta & schwimmender Markt Cai Be

1.Tag: Fahrt ins Mekong-Delta & Einschiffung Sie werden von Ihrem gebuchten Hotel in Saigon abgeholt und zum Treffpunkt aller Teilnehmer gefahren. Von dort geht es mit dem Bus ins Mekong Delta. Dort angekommen gehen Sie an Bord der RV Jahan. Dann heißt es "Leinen los" und es geht flussaufwärts in Richtung Angkor.

2.Tag: Cai Be’s schwimmender Bauernmarkt Am Morgen erwachen Sie in Cai Be und Sie lernen auf einem Ausflug den berühmten „Schwimmenden Markt“ kennen. Man Nachmittag geht es mit einem kleinen Sampan durch die engen Kanäle des Mekong Deltas. Danach geht es weiter in Richtung Chau Doc.

Tag 3 – 4: Rikscha-Fahrt, kambodscha & Phnom Penh

3.Tag: Erkundungstour mit der Rikscha und Kambodscha Nach dem Frühstück fahren Sie mit kleinen Booten zu den Minderheiten der Cham. In Chau Doc geht es dann mit der Fahrradrikscha durch die Stadt, die für die alte französische Kolonialarchitektur bekannt ist. Anschließend passieren Sie mit der Jahan die Grenze zu Kambodscha und weiter geht es flussaufwärts in Richtung Phnom Penh.

4.Tag: Königspalast in Phnom Penh & Relikte der Khmer-Zeit Am Morgen erreichen Sie Phnom Penh. Besonders der Königspalast, der noch heute zum Teil vom König bewohnt ist, begeistert mit seiner Silberpagode die Besucher. Auch die alte französische Kolonialarchitektur macht Phnom Penh zu einer ganz besonderen Stadt in Asien. Sie besuchen das berühmte Nationalmuseum, das nicht nur wegen seiner Architektur, sondern auch für die schönsten Artefakte aus der vor – und angkorianischen Zeit bekannt ist. Auch ein Besuch des berühmten Gefängnisses der Roten Khmer, des S21, ist eingeplant. Hier wird deutlich, mit welcher Brutalität einst das Regime von Pol Pot herrschte. Anschließend geht es wieder zurück an Bord.

Tag 5 – 6: Buddhistisches Kloster & Wat Hanchey

5.Tag: Buddhistisches Kloster & Landleben Am frühen Morgen verlassen Sie Phnom Penh und Sie fahren weiter flussaufwärts nach Kampong Cham. Hier lernen Sie das ländliche Leben Kambodschas kennen. In einem kleinen Dorf besuchen Sie das buddhistische Kloster und eine Schule.

6.Tag: Tempel Wat Hanchey aus der Angkor-Zeit In Kampong Cham steht ein vorangkorianischer Tempel, der Wat Hanchey, den Sie am Morgen besichtigen. Weiter geht es anschließend zu einem Tempel aus der Angkor-Zeit aus dem 12. Jahrhundert. Durch eindrucksvolle Landschaften geht es wieder zurück an Bord.

Tag 7 – 8: Vom Mekong nach Tonla Sap

7.Tag: Vom Mekong in die Gewässer des Tonle Sap Sie fahren wieder zurück nach Phnom Penh und verlassen dort den Mekong und fahren weiter mit der Jahan auf dem Tonle Sap. Man meint, es handelt sich ebenfalls um einen Fluss, allerdings ist es der größte See Südostasiens, der von Phnom Penh bis Siem Reap reicht. Ein Ausflug bringt Ihnen das Leben der Menschen an diesem See näher, die vor allem vom Fischfang leben.

8.Tag: Ankunft in Siem Reap Mit der Jahan geht es weiter in Richtung Norden, bis Sie Siem Reap erreichen.

Reise anfragen