Anantara Villas Quy Nhon

Die Südküste Zentralvietnams gehört noch zu jenen Regionen, die in Reiseführern und bei der Planung vieler Reisen in Vergessenheit gerät. Herrlich ländlich und authentisch, eingerahmt von Bergen und dichter Natur. Die Menschen leben weitgehend von Landwirtschaft und Fischfang, die traditionellen Kegelhüte und Ochsengespanne auf den Feldern gehören zum täglichen Bild, das sich dem Reisenden auf dem Weg zur stillen Quy Nhon Bay bietet.

Sieben Hektar dieser ursprünglichen Natur wurden an der von Bergen beschützten Bucht kunstvoll in Form gelenkt. Eine tropische Bühne für die nur 26 Villen der Anantara Villas Quy Nhon. Aus lokaltypischen Materialien entstand hier nach alter Handwerkskunst ein exquisites Resort, das die Traditionen Vietnams mit dem Luxus eines Spitzenhauses verbindet.

Alles ist hier darauf ausgelegt, Gästen maximale Privatsphäre aber auch maximale Einblicke in die Kultur zu ermöglichen. Vierhändige Massagen auf der privaten Poolterrasse, Martial Arts-Workshops im eigenen Garten, individuelle Kochkurse oder nach persönlichen Vorlieben gestaltete Ausflüge – Luxus bedeutet hier größtmögliche Freiräume und maßgeschneiderte Erlebnisse zu schaffen.

Reise anfragen