Abenteuer & Entspannung – Mit Hundeschlitten in Alaska

Abenteuerreise nach Alaska für anspruchsvolle Genießer

Wer möchte, lernt auf dieser Reise seinen eigenen Hundeschlitten zu lenkenAuf dieser 15-tägigen Reise in Alaska erwarten Sie Natur, Sport, Menschen, Kultur und Luxus gleichermaßen. Von Anchorage aus starten Sie eine unvergessliche Tour mit den verschiedensten Fortbewegungsmitteln: Vom Skiflugzeug über den Hundeschlitten bis hin zum Schneemobil und einem Snowcat werden Sie alles „er-fahren“!
Das exklusive Entspannungsprogramm bietet Ihnen im Anschluss die Iniakuk Lake Wilderness Lodge, die in dieser Zeit nur Ihnen gehört!

Ihre Premium-Highlights:
• individuelle Programmgestaltung nach Ihren persönlichen Wünschen
• ausschließlich private Transfers & eigene Profi-Guides sowie Privatkoch (Iniakuk Lodge)
• VIP-Begleitung des Iditarod-Hundeschlittenrennens im privaten Charterflugzeug, in Snowcat, Pistenraupe oder Schneemobil
• privater Workshop im Hundeschlittenfahren mit einem professionellen „Musher“
• Exklusiv-Buchung der Iniakuk Lake Wilderness Lodge
• Wellness-Tag in Tolovana Hot Springs inkl. eigens eingeflogenem Masseur
• Privat-Führung über die Eisskulpturen-Messe „World Ice Arts“

Tag 1 – 2: Anchorage

Tag 1: Flug und Ankunft in Anchorage, Alaska Nach Ihrer individuellen Anreise, die wir selbstverständlich auch gern für Sie organisieren, erwartet Sie Ihr deutschsprachiger Guide in Anchorage bereits am Flughafen. Wenn Sie im Check-in-Bereich Fragen zu den Einreise- und Zollmodalitäten haben, steht er Ihnen telefonisch zur Verfügung.
Anschließend bringt er Sie in einem komfortablen Pick-up zu Ihrer ersten Unterkunft im Stadtzentrum von Anchorage, das gleichzeitig Ihr erstes Highlight ist: Das Hotel Captain Cook, das angeschlossene Restaurant „Fletcher’s“ und die Bar „Crow’s Nest“ gehören zu den luxuriösesten Locations in ganz Alaska.
1 Übernachtung im Hotel Captain Cook

Tag 2: Anchorage erleben Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung – um anzukommen im zeitlosen, entspannten Alaska. Ihr Guide ist in allen Belangen für Sie da, organisiert ein Programm für Sie, an dem er als Reiseleiter teilnimmt oder auch nicht. Ganz, wie Sie es möchten.

Anchorage ist gerade im Winter und besonders im Februar eine Reise wert. Bei moderaten Temperaturen erhellt die weiße Schneedecke die Lichter der Stadt zusätzlich. Die Mischung aus erstklassigen kulturellen Angeboten wie Opern- oder Museumsbesuchen (Ihr Guide organisiert Ihnen gern im Voraus ein Abendprogramm), dem Naturspektakel am Meer mit Walen, Seeadlern (Sie werden sich nicht satt sehen können) sowie der großen Chance auf das Erlebnis der Nordlichter um diese Jahreszeit wird Ihren Aufenthalt in der größten Stadt Alaskas unvergesslich machen.
1 Übernachtung im Hotel Captain Cook

Tag 3 – 6: Hundeschlittenrennen Iditarod

Tag 3 – 5: Den Iditarod „er-fahren“ An den folgenden drei Tagen begleiten Sie die Hundeschlitten-Profis auf ihrem Rennen des Jahres – dem Iditarod. Die Strecke verläuft über 1.000 Meilen von Anchorage bis Nome und gilt als eine der weltweit härtesten Strecken für die sogenannten Musher.

Mit einem für Sie gecharterten Flugzeug fliegen Sie bis zum Checkpoint in Unalakleet, einem kleinen Dorf mit etwa 800 Einwohnern. Das „Maggie´s Hotel“, eines der wenigen Unterkünfte in dem touristenarmen Dorf, ist einfach und von der Ausstattung her in der Kategorie „Bed & Breakfast“ anzusiedeln. Dennoch möchten wir es Ihnen wärmstens empfehlen, weil Sie hier die einmalige Chance haben, für ein paar Stunden am Leben ganz ursprünglich herzlicher Einwohner Alaskas teilzuhaben, die auch für ihre kulinarischen Talente überregional bekannt sind.

Aus diesem Leben starten Sie dann mit dem Flugzeug, um die Hundeschlitten-Fahrer auf ihrem letzten Teilabschnitt bis Nome zu begleiten. Sie werden den Mushern live und persönlich an den verschiedenen Checkpoints begegnen. Teilabschnitte mit dem Snowcat, der Pistenraupe, oder auf einem Schneemobil sind natürlich inbegriffen, wenn Sie möchten. Am fünften Tag Ihrer Reise erleben Sie den Zieleinlauf der Gewinner.
2 Übernachtungen Maggie´s Hotel

Attraktive Alternative: Der Iron Dog – das härteste und längste Schneemobil-Rennen der Welt Wenn Sie Schneemobile und das Adrenalin der Extremsportler noch mehr interessieren als die Musher des Iditarods, bietet Alaska im Februar/März die perfekte Alternative: Das über 2.000 Meilen weite Schneemobil-Rennen Iron Dog beginnt in Big Lake nördlich von Anchorage, führt über Nome und endet in Fairbanks im Norden Alaskas. Es findet teilweise unter extremsten klimatischen Bedingungen statt, sodass die Fahrer mit Kälte bis -50 Grad Celsius umgehen können müssen. In unwegsamem Gelände, auf gefrorenen Flüssen und sogar dem offenen Meer wird den Fahrern und dem Material alles abverlangt.

Sie erleben das Rennen teilweise vom Flugzeug, teilweise vom eigenen Schneemobil aus. Tagsüber Spannung und Action – abends Wohlfühlen pur in für Sie ausgesuchten exklusiven Lodges. Und wenn Sie noch mehr Challenge wollen, auch kein Problem: Auf dem Iron Dog können auch Nicht-Profis auf einer Teilstrecke das Rennen live erleben. Gern organisieren wir für Sie Ihre Teilnahme in der „Trail Class“.

Tag 6: Das Leben in Nome Von Ihrer gemütlichen Lodge in Nome flanieren Sie durch das urige weiße Städtchen, beobachten die Zieleinläufe der nach und nach eintreffenden Musher. Beim Eintreffen der ersten Musher wird die gesamte Stadt an demselben Ort versammelt sein, denn es ist das größte Ereignis des Jahres.

Anschließend genießen Sie ein heißes Getränk in einem der gemütlichen Cafés und staunen über die Elche, die hier ab und an die Hauptstraße entlang wandern. An ihre Vergangenheit als Goldgräberstadt erinnern zahlreiche historische Pfade, die einen Besuch lohnen. Der Tag wird wie im Flug vergehen – und wenn nicht, fragen Sie einfach Ihren privaten Guide, dann hält er auf jeden Fall ein weiteres Event bereit, das Ihren Wünschen entspricht.

Tag 7 – 12: Hundeschlitten Workshop & Wellness

Hundeschlitten fahren und Wellness in der Arktis An den kommenden sechs Tagen gehört die Iniakuk Lake Wilderness Lodge ganz allein Ihnen – abgesehen von Ihrem Privat-Guide, dem eigenen Koch und gleichzeitigen Guide vor Ort, die sich um jedwedes Wohl mit großer Begeisterung kümmern.

Wenn Sie vom Iditarod noch immer begeistert sind, haben Sie hier die Möglichkeit, das Hundeschlittenfahren einmal selbst auszuprobieren. Für wahre Naturfreunde bietet sich eine Zweitagestour mit den Hundeschlitten an, auf der Sie in beheizten Zelten in freier Wildnis übernachten. Mit ein wenig Glück gucken Ihnen bei all diesen Unternehmungen die Nordlichter zu, sogar in der Bar mit der großen Aurora-Glasfront oder auf der Terrasse der Lodge. Selbst von der Blockhütten-Sauna aus können Sie die Nordlichter oft sehen!

Neben den Hunden werden Sie auch weitere Tiere hier entdecken: Die Karibus, eine Art Rentier, kommen teilweise bis auf wenige Meter an die Lodge heran. Und auf einem Ausflug bis zur Nordwestpassage zwischen Alaska und dem Nordpol beobachten Sie mit etwas Glück sogar die arktischen Eisbären.
5 Übernachtungen Iniakuk Lake Wilderness Lodge

Tag 13 – 15: Wellness & World Ice Arts/Fairbanks

Tag 13: Wellnesstag Deluxe in den Tolovana Hot Springs Im Skiflugzeug fliegen Sie heute von der Iniakuk Lake Wilderness Lodge zu den abgelegenen Tolovana Hot Springs rund 70 Kilometer nordwestlich von Fairbanks. Dort erwartet Sie ein weiterer Tag der Superlative: baden in heiße Quellen unter der herrlichen Wintersonne, kulinarische Spezialitäten aus regionalen, ausgewählten Zutaten und Massagen von einem Masseur, den wir extra für Sie einfliegen lassen!

Abends fliegen Sie zur luxuriösen Hotel Bear Lodge mitten in Fairbanks und direkt am Cheena River und dem Yukon Quest Headquater. Von dort aus lassen sich Attraktionen der Stadt wie das Ice- und Nordlichtmuseum bequem zu Fuß erreichen.
3 Übernachtungen Hotel Bear Lodge

Tag 14: World Ice Arts in Fairbanks Heute besuchen Sie zusammen mit einem Insider, der sich perfekt auskennt und vernetzt ist, die World Ice Arts, auf der unglaubliche Eisskulpturen erschaffen werden. Im Austausch mit den Künstlern werden Sie unvergessliche Geschichten hören. Näher am Geschehen geht es nicht.

Und wenn Sie ein weiteres Naturspektakel nicht verpassen möchten, nimmt Ihr Guide Sie am Abend mit auf die „Running Reindeer Ranch“ nördlich von Fairbanks im Goldstream Valley, wo Sie Karibus ganz nah in der Natur erleben werden.

Tag 15: Rückflug nach Deutschland Ein Privattransfer bringt Sie zum kleinen Flughafen von Fairbanks, von wo aus Direktflüge nach Seattle starten. Auch die Abreise ab Anchorage können wir selbstverständlich für Sie organisieren.

Leistungen & Preis

Inklusive • Alle Übernachtungen (Doppelzimmer, Einzelzimmer auf Anfrage möglich)
• Luxuriöse Vollverpflegung inkl. Getränke
• 24-Stunden-Shuttle-Service innerhalb Alaskas mit dem für Sie gecharterten Flugzeug
• Deutschsprachige Reiseleitung (24 Stunden zur Verfügung, je nach Ihrem Bedarf und nach Ihren Wünschen), die sich um die komplette Organisation vor Ort kümmert
• Snowcat-Ausflug oder Schneemobil-Fahrt auf dem Iditarod-Abschnitt
• Expertenteam an Guides je nach Unternehmung
• Eintägige Privatmiete der Tolovana Hotsprings samt der dazugehörigen Häuschen
• Massagen auf der Iniakuk Lake Wilderness Lodge
• Hundeschlitten-Kurse und -Ausfahrten von der Iniakuk Lake Wilderness Lodge ganz nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen
• Besuch der Rentierfarm inkl. Spaziergang mit den Rentieren

Preis pro Person ab 36.995,- €
bei 2 gemeinsam reisenden Personen

Reise anfragen