Qambani

Nachhaltigkeit trifft auf Hightech und lässiges Strandhausfeeling

An der östlichsten Spitze Sansibars, wo die Strände sich wie weißer Puderzucker im Türkisblau des Indischen Ozeans auflösen, liegt ein Versteck. Oder genauer: sechs schilfgedeckte Privatvillen, die unter ihren ausladenden Naturdächern das Feinste des modernen Luxus verbergen. Jede ist anders gestaltet, jede für andere Ansprüche erdacht – vom Honeymooner-Pärchen bis zur Familie.

Zarte Stoffe, naturweißes Leinen, rustikale Holzakzente und Fundstücke historischer Swahili-Kunst fügen sich ganz unterschiedlich zu einem luftigen, Meeresbrisen-leichten Wohnambiente zusammen.

Das Besondere am Konzept von Qambani ist allerdings, dass sich die ohnehin großzügigen Wohnbereiche im Haupthaus fortsetzen. Hier gibt es statt einer anonymen Lobby wunderschöne Lounges, eine offene Küche und einladende Decks, die sich in den lichten Schatten des Gartens ducken – dieser übrigens angelegt von einem der renommiertesten Landschaftsarchitekten Ostafrikas!

Wer dem kleinen Pfad ein paar Meter folgt, trifft auf die wenigen Stufen, die zum Strand hinabführen. Zum Schnorcheln, Tauchen, Surfen, Kiten oder für einen Ausflug im Kajak. Wer dieses paradiesische Versteck aber so gar nicht verlassen möchte: Der Pool ist definitiv eine hervorragende Alternative!

Reise anfragen