Osterinsel & Südsee

13-tägige Expeditionskreuzfahrt vom 08. – 20.03.2020 von der Osterinsel nach Polynesien

Diese Expedition an Bord der Le Soléal führt Sie mitten ins Herz des Pazifiks von Hanga Roa auf der Osterinsel bis nach Tahiti.

Geheimnisvoll und sageumwoben die ersten Eindrücke auf Rapa Nui, wenn Sie den stummen Felsfiguren "Moai" gegenüberstehen – einem Kulturwunder unter dem Schutz der UNESCO.

Mit kristallklarem Wasser, einer geradezu dekadenten Pflanzenwelt und endemischer Fauna heißen Sie die intakten subtropischen Umgebung Pitcairn-Inseln willkommen, bevor es fernab der üblichen Touristenziele nach Gambier Island geht – einem der unberührtesten Orte Polynesiens.

Anschließend nehmen Sie Kurs auf die Bilderbuchinseln Moorea, Bora Bora mit seiner unverwechselbaren Vulkan-Silhouette und Motu Ceran.

Höhepunkte dieser Südsee-Expeditionskreuzfahrt:

• inkludierte Ausflüge auf der Osterinsel
• Moai auf Rapa Nui
• Ducie - eine der abgelegensten Inseln der Welt
• die Korallen-Kathedrale des Heiligen Michel auf den Gambierinseln
• Insel Pitcairn – Zufluchtsort für die Meuterer der „Bounty“
• Begleitung durch einen Lektor mit Themenschwerpunkt für
die Moais-Kultur
• Tauchgänge oder Schnorcheln mit einem
erfahrenen Tauchlehrer an Bord

08.03. – 10.03.2020: Hanga Roa/Osterinsel

Gehemnisvolle Moai Individuelle oder bequem über art of travel gebuchte Anreise auf die Osterinsel. Am Flughafen werden Sie bereits erwartet und zur Einschiffung auf Le Soléal gebracht, die für diese erste Nacht ihr Hotel ist. Den Abend sollten Sie nutzen, um vom kleinen Fischerhafen in Caleta den Sonnenuntergang zu bewundern.

Am nächsten Tag haben Sie Zeit, den Hauptort der legendären Osterinsel Hanga Roa zu besuchen. Vom Wasser des Pazifiks umspült ist der malerische chilenische Marktflecken die perfekte Ausgangsstation, um die Schätze der Osterinsel zu besichtigen

Mögliche Ausflüge:
• Insel-Exkursion mit Besichtigung der 7 Moai in Ahu Akivi, des Puna Pau Steinbruchs und der kleinen Ahu-Anlage Ahu Huri A Urenga
• Besuch der 15 Moai in Ahu Tongariki, UNESCO-Weltnaturerbe Vulkan Rano Raraku, Anakena Beach & Mittagessen mit Folkloredarbietung

11.03. – 14.03.2020: Seetage, Ducie & Pitcairninseln

Mittwoch, 11.03. – Donnerstag, 12.03.2020: Auf See Zeit, die zahlreichen Freizeitangebote an Bord auszukosten.

Freitag, 13.03.2020: Kreuzen vor Ducie Island Dieses abgelegene Atoll im südlichen Pazifik wurde 1791 vom britischen Kapitän Edward Edwards entdeckt, der es nach Baron Francis Ducie, einem Kapitän der britischen Marine, benannte. Gut 500 Kilometer von der Insel Pitcairn entfernt, ist Ducie eine der abgelegensten Inseln der Welt. Nur wenige Schiffe nähern sich dem Atoll, das wahrscheinlich niemals permanent bewohnt war.
In der Ferne lässt sich heute schon Ihr nächstes Ziel, die Vulkaninsel Pitcairn, erahnen.

Samstag, 14.03.2020: Adamstown/Pitcairninseln Wenn Sie einen Hang zum Abenteuer haben und es lieben, wilde und einsame Gegenden zu entdecken, dann werden Ihnen die Pitcairninseln gefallen. Zu diesem winzigen britischen Territorium gehören hauptsächlich Atolle, die von mehreren Hundert Meter hohen Steilklippen umgeben sind.

In Adamstown, dem einzigen Dorf der nur 5 km² kleinen Hauptinsel Pitcairn, können Sie Bekanntschaft mit den 50 Einwohnern – den einzigen des gesamten Archipels – schließen. Aber der wahre Schatz dieser Insel ist ihre Unterwasserwelt!

05.03. – 08.03.2020: Temoe Atoll, Gambier Islands & Seetage

Sonntag, 05.03.2020: Kreuzen im Temoe-Atoll Das trapezförmige Atoll ist das östlichste Französisch-Polynesiens gilt als Wiege des Katholizismus in diesem Teil der Welt, in dem bis 1838 Missionare tätig waren. Hier finden sich noch Reste alter polynesischen Besiedelung und Archäologen sind dabei, einige der Korallenbauten in ihrem ursprünglichen Zustand wieder zu errichten. Wenn vor der Küste Thunfisch- oder Doradenschwärme vorbeiziehen, ist dies ein wunderschönes Schauspiel.

Montag, 15.03.2020: Rikitea, Mangareva/Gambierinseln Mitten im Südpazifik verstecken sich die Gambierinseln, deren Hauptinsel Mangareva, der „schwimmende Berg“, als Wiege des polynesischen Katholizismus gilt. Von den missionarischen Bemühungen französischer Prediger zeugt unter anderem die Kathedrale Saint Michel aus dem 19. Jahrhundert, deren Altar mit schwarz glänzendem Perlmutt verziert ist.

Dienstag, 05.03. – Mittwoch, 08.03.2020: Auf See Zwei Tage zum Entspannen und Sich-verwöhnen-lassen! Wer das offene Meer liebt, hält auf dem Oberdeck Ausschau nach Meerestieren.

19.03. – 20.03.2020: Moorea & Tahiti/Französisch-Polynesien

Donnerstag, 19.03.2020: Moorea Am frühen Vormittag erreicht Le Soléal eine der schönsten Inseln und Atolle der Südsee, die sich wie auf einer Perlenkette mit Türkisen und Smaragden im Meer aufreihen. Tahitis „kleine Schwester“ Moorea ist gleich zu Beginn Südsee wie aus dem Bilderbuch: Die Lagune schimmert blau und grün, der weiße Sand verführt dazu, sich einfach fallen zu lassen und aus der üppigen tropischen Vegetation leuchten bunte Blüten hervor.

Mögliche Ausflüge:
• Exkursion im Zeichen des Alten Polynesiens mit Aussichtspunkt Belvedere und Toata View Point & traditionellem Essen bei den Einheimischen
• Whale Watching
• Wal & Delfinbeobachtung (Eco-Tour)
• Inseltour Moorea mit Besuch eines Tiki Dorfes
• Fototour „Kultur Mooreas“
• Offroad-Safari ins Paopao Valley
• Segeltörn mit Badestopp & Schnorchelmöglichkeit

Leistungen & Preise*

Inklusive • Vollpension ab dem Abendessen des ersten Tages bis zum
   Frühstück des letzten Tages
• Kapitänsempfang
• Galadinner
• Mineralwasser, Kaffee, Tee und Weine, die zu den Mahlzeiten
   während der Kreuzfahrt serviert werden
• Kaffee & Kuchen am Nachmittag
• Abendprogramm, Shows und sonstiges Entertainment an Bord
• Room-Service (ausgewählte Speisen)
• Gepäckbeförderung von der
   Anreise an Bord bis zur Abreise von Bord
• Zodiac-Ausfahrten
• internationale Lektorate an Bord
• alle Hafen- /Sicherheitsgebühren

Reise anfragen