Jamala Madikwe

Luxuslodge für Gourmets in Südafrika mit nur 5 Privatvillen

Dass sich echtes Tafelsilber, gestärkte Tischwäsche und Elefantenbesuch vor der Veranda nicht ausschließen, dafür ist diese Luxuslodge im malariafreien Madikwe Game Reserve der beste Beweis. Hier gehen 5 Sterne Luxus in klassischer Hotelmanier mit der Welt der wilden Tiere und Game Drives so selbstverständlich Hand in Hand, dass solche Kontraste schnell als Normalität hinnimmt.





Doch normal ist hier wenig. Dafür sind die Ansprüche der Gäste und somit auch des Managements zu hoch. Sie residieren hier in einer von nur 5 Luxusvillen, die allesamt den Blick auf ein viel frequentiertes Wasserloch freigeben. Die Big Five lassen sich so mit etwas Glück bereits beim Aufwachen vom Bett aus oder dem morgendlichen Bad im Privatpool erspähen. Hier nennt man das „Sofa Safari“ und ist auch beim Dinner in der Lodge möglich – aufgedeckt wie im Spitzenhotel.

Gerade die Küche ist es, weswegen Jamala Madikwe in aller Munde ist und bereits eine Auszeichnung für die beste Safari-Küche bekam. Besonders beliebt sind die ausgezeichneten Degustations-Menüs, die von Executive Chef Nico Verster immer wieder neu und weiterentwickelt werden. Sein Geheimnis? Er liebt es, die inspirierende Landschaft Afrikas in feinste Küche zu übersetzen. Ein ambitioniertes Unterfangen, das ihm hervorragend gelingt.

Reise anfragen