Finca Cortesin Hotel Golf & Spa

Luxus-Golfhotel in Andalusien nahe Casares

Wo heute das Grün eines Golfplatzes der gewellten Küstenlinie der Costa del Sol folgt, soll einst Imperator Julius Cäsar in heißen Schwefelquellen gekurt haben. Caesares heißt deshalb jene Region, in der die Finca Cortesin liegt. Andalusisch weiß, im Stil eines cortijo – eines Gutshofs – mit dem Hauch maurischer Exotik.
Dass das Anwesen aus Haupthaus und Villen erst 2009 erbaut wurde, mag man angesichts der gewachsenen Architektur und zeitlos schönen Innenausstattung kaum glauben.



240 Hektar Privatgrund allerdings würden einem historischen Gutshof alle Ehre machen. Ebenso Privatsphäre und Platzangebot in den Suiten, die sich um einen traditionellen Innenhof gruppieren.

Der größte Teil aber ist dem 18-Loch Golfplatz gewidmet, für den viele Gäste eigens anreisen. Glaubt man der Fachzeitschrift Golf Digest handelt es sich sogar um den Besten Spaniens. Die Spieler trennen immerhin sieben Kilometer von den hinteren Abschlägen und über 100 Bunker, bis der Ball sein Ziel erreicht. Es sind 7.000 Meter ästhetische Augenweide mit 20 Pflanzenarten und mediterranen Wäldern, die ihren harzigen Duft über das Finca-Gelände verteilen.

Die Finca Cortesin ist Andalusien von seiner unaufgeregten Seite, ein wenig nostalgisch und mit der Ahnung von schwarzen Stiere und weißen Rösser auf den sonnengetränkten Weiden des Landgutes.

Tipp: Wer sich besondere Privatsphäre wünscht, kann sich in einer der sechs Villen im Bereich "La Reserva de Cortesin" einmieten, alle im mediterranen Stil erbaut und sehr großzügig und hell gestaltet.

Reise anfragen