Ein Sommerpalast zum Geburtstag

1752 entschied sich Kaiser Qianlong seiner Mutter zum 60. Geburtstag ein bescheidenes Geschenk zu überreichen. Auf einem Areal von 290 km² sollte ihr eine angemessene Gartenanlage erschaffen werden. Kurzerhand wurde ein See ausgehoben, Berge aufgeschüttet, Kanäle gezogen und tausende von Pflanzen gesetzt. Das Ergebnis ist eines der beeindruckendsten Beispiele chinesischer Gartenbaukunst. Die scheinbar willkürliche Anordnung von Bauten, Pflanzen und Landschaftselementen strahlen eine faszinierende Ruhe und Harmonie aus. Tatsächlich sind sie jedoch das Resultat genauster Planung. Das augenfälligste Merkmal des Sommerpalasts ist der Kunming-See, der als Yin-Element in seiner Breite einen optischen Horizont bildet. Der Berg, am Ufer aufragende Felsen und Pavillons bilden das kontrastierende Yang-Element des Sommerpalast. Wege, Stege, Brücken erschaffen ein dreidimensionales Bild, dessen Schönheit von zahlreichen Künstlern über Jahrhunderte in ihren Werken verewigt wurde.
Und das absolute Highlight: Wir können Ihnen sogar ein Luxushotel in China anbieten, das direkt auf dem Areal des Sommerpalast in Peking liegt! Das Aman at Summer Palace grenzt direkt an diese Sehenswürdigkeit an und wer dort wohnt hat vielleicht die Gelegenheit, außerhalb der regulären Besichtigungszeiten einen Blick hinein zu werfen.
Noch heute lässt ein Bummel durch die Anlage des Sommerpalasts verstehen, warum sich so manches Mitglied des Kaiserhauses lieber hier aufgehalten hat, anstatt im stickigen Peking den Regierungsgeschäften nachzugehen.