Sehenswürdigkeiten in Qatar und Doha

Um Qatar und seine Hauptstadt Doha kennen zu lernen, reicht sogar ein langes Wochenende. Und wer länger in einem Luxushotel in Qatar absteigt, kann die folgenden Ausflugsziele noch viel ausgiebiger genießen.
Lohnend ist auf alle Fälle beides!

Souq Waqif
Schattenplatz auf dem Souk in Doha
Durch die betriebsamen Gassen des Souks weht ein durch und durch orientalischer Wind: duftende, bunte, unbekannte Gewürze und Ingredienzien, kostbare Parfüms und Essenzen, Kleidung, Werkzeug, Handarbeiten und sogar Falken-Verkäufer reihen sich dort aneinander. Selbst vollblütige Araber stehen in diesem Bereich in ihren penibel geputzten Stallungen und beobachten neugierig die Besucher.

Corniche
Sieben Kilometer zieht sich die Uferpromenade entlang des Meeres und ist ein beliebter Treffpunkt für Frühsportler, Einheimische und Touristen gleichermaßen. Bei Sonnenuntergang sollte man hier an Bord einer der hölzernen Dhaus gehen und die atemberaubende Skyline im letzten Licht des Tages bestaunen.

Kulturdorf Katara
Neu gebaut wie alt - Arabic VillageNagelneu und doch wie alt – Katara ist die moderne Interpretation arabischer Kultur und vereint alles, was spannend und sehenswert ist. Regionale und internationale Künstler bestücken Galerien, spielen im Theater oder geben Konzerte in einem akustisch sensationellen Amphitheater, am nahe gelegenen Strand gibt es viele Wassersportmöglichkeiten, Cafés und Restaurants.

Museum für Islamische KunstMuseum für Islamische Kunst
Schon von außen ist der kubistische Bau des Stararchitekten I.M. Pei sehenswert. In seinem Inneren findet sich eine bemerkenswerte Ausstellung islamischer Kunstwerke aus dem Nahen Osten, Europa, Asien und Afrika aus dem 14. Jahrhundert und schon heute zählt das Museum für Islamische Kunst in Doha zu den bekanntesten seiner Art weltweit.

Binnenmeer Chaur al-Udaud
Dohas Wüste grenzt direkt an ein BinnenmeerHier in Dohas Süden findet sich ein seltenes Naturschauspiel: Das Meer hat sich weit in die Wüste hineingefressen und auf einer Jeeptour (übrigens die einzige Möglichkeit, dorthin zu kommen) über die Dünen eröffnet sich plötzlich die glitzernde Wasserfläche wie eine Fata Morgana