Sea Cloud II – Die grösste Passagierbark aller Zeiten

Eine echte Herausforderung

Von Jahr zu Jahr werden größere Kreuzfahrschiffe gebaut, doch die jüngere Schwester der legendären Sea Cloud folgt ganz anderen Maßstäben. Der Standard für das neue Schiff war vom ersten Entwurf an vorgegeben: Wenn die neue Sea Cloud II im Kielwasser ihrer legendären Schwester segeln sollte, dann konnte sie nur ein echter Windjammer mit Fünf-Sterne-Luxus an Bord werden. Und noch etwas stand von Anfang an außer Zweifel: Auch das zweite Segelschiff sollte ein Rahsegler werden, von Hand gesegelt, von einer erfahrenen Besatzung, mit Leidenschaft und Liebe. Denn nur ein solcher Square Rigger beschert den Passagieren an Bord das unbeschreibliche Gefühl von wildromantischer Freiheit und windgetriebener Einzigartigkeit.

Außenkabine der Kategorie BWie baut man einen Windjammer?
Doch so einfach das Vorhaben in der Theorie, so komplex entwickelte es sich in der Praxis. Ist es überhaupt möglich, einen Rahsegler zu konstruieren, der sich mit der denkbar kleinsten Besatzung segeln lässt? Und wo findet man überhaupt eine Werft, die heutzutage noch einen echten Windjammer bauen kann? Und das Ganze auch noch in einem vertretbaren Kostenrahmen? Da kam letztlich nur die 1925 gegründete Werft Astilleros Gondan in Asturien in Frage, die zwar noch nie einen Kreuzfahrt-Segler der Luxusklasse gebaut, so aber doch immerhin einen veritablen Ruf hatte.

Auf diesem Windjammer ist alles HandarbeitSchwieriger als gedacht
Alleine im Computerzeitalter eine Takelage zu bauen, die dem Mensch zuverlässig im Kampf mit Naturgewalten unterstützt, war schwierig genug: Es gibt weltweit nur noch eine Handvoll Fachleuten die wissen, wie man einen Großsegler beriggen muss. Die Innenausstattung, die sich an der Schwester SEA CLOUD orientierte, übernahm der spanische Innenausstatter El Corte Ingles und am 6. Februar 2011, zwölf Monate später als geplant, stach sie in See. Die Verbindung von Nostalgie, alter Segelromantik und modernster Ausstattung macht die SEA CLOUD II wirklich einzigartig. Ein Muss für Genießer, die sich das Beste vom Besten gönnen möchten

Suiten/Kabinen

Owner-Suiten Nr. 401 und 402 (Kat. A): 27 m², Panoramafenster, Wohnzimmer, Kingsize-Bett, Bad 4,2 m² mit Wanne und sep. Dusche

Junior-Suiten Nr. 303-319 (Kat. B): 23 m², Panoramafenster, Wohnzimmer, Queensize-Bett, Bad 3,2 m² mit Wanne

De-Luxe-Außenkabinen Nr. 301 und 302 (Kat. C) : 20 m², Panoramafenster, Wohnbereich, Queensize-Bett, Bad 3 m² mit Dusche

De-Luxe-Außenkabinen Nr. 218-223 (Kat. D): 16 m², Panoramafenster, Wohnbereich, Queensize-Bett, Bad 3 m² mit Dusche

De-Luxe-Außenkabinen Nr. 207-217, 224-231 (Kat. E): 16 m², 2 Bullaugen, Queensize-Bett, Wohnbereich, Bad 3 m² mit Dusche

Außenkabinen Ober-/Unterbetten Nr. 204-206 (Kat. F): 2 m², 2 Bullaugen, Etagenbett, Bad 3 m² mit Wanne

Einrichtungen an Bord

• Restaurant und Lounge

• Lido Deck

• Boutique

• Bibliothek

Schiffsdaten

Typ:Windjammer
Baujahr:2001
Länge:117 m
Breite:16 m
Schiffsraum:3.849 BRT
Reisegeschwindigkeit:14 kn
Passagierdecks:4
Passagierkapazität:94
Besatzungsmitglieder:65
Bordsprache:Deutsch & Englisch
Flagge:Malta

Sea Cloud II Passagen