Paradies Hotel Ftan

5 Sterne Hotel im Engadin mit Spitzen-Gastronomie

Was für ein paradiesisches Panorama!Ein bisschen Geduld braucht man schon, um im Paradies anzukommen. Aber die lohnt sich! Auf einem der schönsten Sonnenplateaus des Engadins und der Schweizer Alpen, in 1.650 Metern Höhe, ist der Blick über die Silvrettagipfel wahrlich paradiesisch und die Luft glasklar – willkommen im Hotel Paradies Ftan. Wobei der Anblick der vom Bauhaus-Stil inspirierten Fassade des Hotel Paradies Ftan doch überrascht in dieser urigen Gegend. Innen aber verwandelt sich das Hotel Paradies Ftan in einen lichtdurchtränkten und herrlich gemütlichen Rückzugsort, dekoriert mit Stoffen und Kissen in roten, braunen und beigen Farbtönen.
Holzofenbrot en miniature Goldgelbe Pfannkuchen mit GipfelblickAuf keinen Fall sollten Sie ein Abendessen in der "Stüva", der original Engadiner Bauernstube verpassen. Oder in der "Charn Alpina", wo Daniel Stütz nach dem bewährten Paradies-Konzept der „Chadafö unica“ kocht – einer auf regionalen Produkten aufbauenden, modernen Interpretation der Unterengadiner Küche. Und gefrühstückt wird im "La Cucagna", natürlich mit selbstgemachtem Birchermüsli und vielen anderen regionalen Spezialitäten.

Mehr Kulinarisches über das Paradies Hotel Ftan finden Sie in diesem Beitrag über das Engadin.

Die alte Zirbenholzstube - die Stüva

Geschichte

Vom Künstlerdomizil zum Luxushotel Das Hotel Paradies Ftan empfängt seine Gäste mit dem unverwechselbaren Charme eines ehemaligen Künstlerdomizils. 1910 baute der Kunstmaler Hans Walter Bayer Wohnhaus und Atelier für seine Frau und sich aus. Nach mehreren Besitzerwechseln gelangte es in die gefühlvollen Hände der Hamburger Hoteliersfamilie Rahe, die auch nach den Umbauten den Charakter des alten Hauses zu bewahren wusste.

Reise anfragen