Bürgenstock Resort Lake Lucerne

Noch mehr Schweiz-Gefühl als am Vierwaldstättersee geht eigentlich kaum. Wie im Bilderbuch glitzert tief unten der See, der Blick tanzt zwischen Dampfschiffen und den Hausbergen Rigi, Pilatus und Titlis. Fast senkrecht fällt die Flanke des Bürgenbergs fünfhundert Meter tief ab zum Wasser, das fünf Schweizer Kantone verbindet.

Schon die Anreise per hauseigenem Shuttle-Boot ab Luzern ist sagenhaft schön und nach rund 30 Minuten auf dem Wasser schweben Gäste nach historischem Vorbild in der Bürgenstock-Bahn in wenigen Minuten ins 1100 Meter hoch gelegene Resort.

Dass es das Bürgenstock Resort Lake Lucerne schon allein wegen seiner Lage zu den Ikonen der Schweizer Luxushotellerie gebracht hat, wundert nicht. Und auch nicht, dass an ebendiesem Ort auf dem Bürgenstock in den 1950er und 60er-Jahren die Polit-Prominenz mit Konrad Adenauer, Theodor Heuss oder der indischen Ministerpräsidentin Indira Gandhi logierte.

Als dann im Herbst 2017 dieses Hoteldorf mit einem einzigartigen Mix aus historischen und modernen Gebäuden eröffnete, überschlugen sich Kritiker vor Begeisterung: Ganze 30 Gebäude gehören heute zum Bürgenstock Resort Lake Lucerne, darunter vier Hotels, ein medizinisches Zentrum, ein 10.000 m² großer Spa und acht Restaurants und Bars.

Reise anfragen