Bisate Lodge

Exklusive Designer-Villen in Ruanda – perfekt für Gorilla-Tracking

Es sind nur sechs Villen, die seit Juni 2017 das Repertoire von Wilderness Safaris ergänzen. Und wieder einmal hat das nachhaltige Unternehmen bewiesen, dass es ein außerordentliches Händchen für besondere Lagen hat: Die 27 Hektar Privatgelände der Lodge liegen im Halbkessel eines erloschenen Vulkans und die Sicht auf die Vulkane Karisimbi, Bisoke und Mikeno ist schlichtweg überwältigend.

Wie die Nester der Webervögel aus reinen Naturmaterialien gebaut, verschwinden die schilfgedeckten, fast halbrunden Villen vollkommen im üppigen Urwaldgrün. Nur die vollverglasten, komplett zu öffnenden Panoramafronten zeugen davon, dass Gäste hier im Luxus schwelgen. Innen punkten sie mit hohen Räumen, die sich rund wie ein Strohkorb über dem großzügigen Wohn- und Schlafbereich wölben.
Grüne Kronleuchter aus recyceltem Glas und ausgesucht schöne Handwerksstücke setzen in den sonst in reinen Naturtönen gehaltenen Räumen Akzente in den Farben des Urwaldes, ein offener Kamin sorgt an kühlen Abenden für Wärme und Behaglichkeit.

Obwohl die Bisate Lodge ein abgeschiedenes Idyll innerhalb des Volcanoes National Park ist, ein Ort voll Ruhe im satten Grün, liegt sie nahe des Nationalpark-Hauptquartiers Kinigi und ist somit der ideale Ausgangspunkt für morgendliche Gorillabeobachtungstouren.

Reise anfragen