Der Walter Matthau der Architektur

„Unerhört“, ja gar als „Schandflecken“, wurden sie mitunter geschimpft: jene gewagten, visionären und bis heute hochmodernen Architektenbungalows, die unter der Federführung von Neutra oder Frey aus dem Wüstenboden von Palm Springs erwuchsen.

Kaum jemand kennt sich bei den über 80 Mid Century Modernism-Bauten so gut aus wie Robert Imber, der ein wenig an Walter Matthau erinnert. Seine „Palm Springs Modern Tours*“ sind legendär, weil er den maximal sechs Teilnehmern Architektur auf seine ganz eigene Weise näherbringt.

USA-Expertin Kerstin Pscheidl traf den Architekturkenner und Lebemann vor wenigen Monaten zum exklusiven Interview.

Robert Imber Legendär - seine TourenHerr Imber, in welchem Architekten-Bungalow in Palm Springs würden Sie denn am liebsten wohnen?
In vielen! Müsste ich mich festlegen, fällt meine Wahl auf die Neuauflage des „Alexander“, dem beliebtesten Haus der 1950er und 1960er Jahre.
Hier lassen sich die Glasfronten von Küche und Wohnzimmer komplett zum Garten mit Pool und Bergblick öffnen. Von den Originalbauten gefallen mir die minimalistischen „Steel Houses“ von Donald Wexler am besten.

Ein typisches Haus der ''The Alexander Construction Company''Gibt es eine architektonische Ära, in der Sie gerne eine Zeitlang leben würden?
Ich bin jeder Form von Architektur verfallen! Deshalb könnte ich überall dort leben, wo ein geschmackvoller Baustil das Gesamtbild prägt. Historische Bauten sind natürlich auch reizvoll – so wie ein georgianisches Stadthaus in London…

Desert Modernism für Anfänger: Beschreiben Sie uns diesen Stil doch bitte mal mit Ihren Worten.
Modernism war damals US-weit einfach der letzte Schrei.
Die Antwort auf fortschrittliche Denkweisen und neue Möglichkeiten, Architektur umzusetzen, wie z.B. die Grenzen zwischen drinnen und draußen im milden Klima einfach aufzulösen. Dazu kamen zahlungskräftige Auftraggeber – Palm Springs war prädestiniert, um diesen Stil zu prägen.

Gibt es etwas an den Mid Century Modernism- Bauten, was heutigen Neubauten in Ihren Augen fehlt?
Das ist schwer zu sagen. Moderne Bauten im Mid Century-Stil mit den typischen Bauelementen können toll aussehen… Aber viele verfehlen leider ihr Ziel komplett.
Ihnen fehlt es eigentlich an allem: an Schönheit, Funktion und angenehmem Wohngefühl.

Edris HouseWurden die Original-Bungalows in Palm Springs wie Fertighäuser in nahezu einem Stück an ihre Besitzer ausgeliefert?
Nein. Zwar gab es damals Ansätze für effiziente Bausysteme oder vorgefertigte Bausätze für schnelles Bauen. Donald Wexler kombinierte in seinen „Steel Development Houses“ zum Beispiel Fertigbauteile mit Standardbauweise.
Aber Fertighäuser sind es nicht!

Warum finden die Modernism Week und Ihre „Palm Springs Modern Tours“ immer mehr Liebhaber?

Weil diese Architektur einfach magisch ist – unterhaltsam und spannend! Wer sich für Mid Century-Design begeistern kann, wird einfach süchtig nach mehr. Gerade all jene, die so etwas noch nie zuvor gesehen haben.

Wollte ich einen originalen Desert Modernism- Bungalow in Palm Springs kaufen – hätte ich eine Chance?
Aber natürlich! Wir haben hier mehr als genug.


*Modernism Tours mit Robert Imber
Robert Imber ist Architektur-Fan durch und durch. Wer mit ihm die Bauten des Desert Modernism in seiner Heimatstadt Palm Springs entdeckt, erlebt mehr als eine bloße Führung. Leidenschaftlich, locker, witzig - und trotzdem höchst fundiert.



Bilder: © David A. Lee of Jake Holt & Robert Imber