Südliches und östliches Afrika

Viele meiner Freunde können gar nicht verstehen, wie ich mich entspannen kann, wenn ich im Buschflieger jeden Tag woanders hinfliege, fast alle Tage meine Unterkunft wechsle und im Zeltcamp manchmal „nur“ eine Eimerdusche statt eines richtigen Badezimmers vorfinde. Für mich ist diese Art des vollkommenen Tapetenwechsels aber meine ganz spezielle Weise, den Kopf freizubekommen und mich selbst zu finden. Denn in Afrika wird einem sofort bewusst, wie wenig man braucht, um glücklich und zufrieden zu sein. Während wir uns manchmal den Kopf über selbst gemachte Probleme zerbrechen, löst sich in Afrika all das in Nichts auf weil es plötzlich so unwichtig wird.

Meine erste Afrikareise führte mich - gemeinsam mit einer kleinen Gruppe ausgewählter Touristik Partner – nach Botswana im Jahr 2011, damals als Repräsentantin der renommierten andBeyond Gruppe. Dieser Reise verdanke ich nicht nur eine unvergessliche Zeit in einer der schönsten Regionen im südlichen Afrika, sondern meine bis heute ungebrochene Verbindung zum Zauber Afrikas!

Schon während meiner Schulzeit war klar: Ich möchte meine Reise-Leidenschaft zum Beruf machen! Und so führte mich mein Weg nach Süditalien, wo ich als Reiseleitung in wunderschöner Umgebung erste „Touristik Luft“ schnuppern durfte. Spätestens nach dieser Zeit war ich infiziert und wusste, dass es meine Berufung ist, Menschen dabei zu unterstützen Ihre persönlichen Reiseträume zu erfüllen. Ich habe diese wundervolle Branche bislang aus verschiedenen Perspektiven beleuchten dürfen, bis mich die Reise zu art of travel führte.