Regenwald-Trekking auf Fidschi

Wer ganz tief in den dampfenden Regenwald eindringen möchte, sollte am besten mit einem Guide unterwegs sein. Nicht nur, weil die Trampelpfade Ortsunkundigen oft ein Buch mit sieben Siegeln bleiben. Sondern auch, weil viele Wege durchs Dickicht offizielle Verbindungswege zwischen Dörfern sind, die durch Clan-Land führen. Im Hinterland der größeren Inseln klettert ein tiefgrünes Dickicht die Bergrucken hinauf, das seine Geheimnisse nur demjenigen offenbart, der bereit ist, sich auf Schusters Rappen auf den Weg zu machen. Es ist nicht immer ein Spaziergang, doch jeder Tropfen Schweiß ist vergessen, wenn der Sprühregen eines Kaskaden-Wasserfalls in allen Regenbogenfarben über dem Laubdach schillert. Am Ufer der Gumpen sitzen, die Füße im glasklaren Wasser baumeln lassen und dem Knacken, Rufen und Vibrieren des Dschungels lauschen – das ist ein Teil von Fidschi, der sich nur den Abenteuerlustigen offenbart. Wer sich auf der Garteninsel Taveuni auf den Weg macht, kann dieses Erlebnis sogar mit einer Rutschpartie auf einer Naturwasserrutsche und einem Schritt von heute nach morgen über die Datumsgrenze hinweg verbinden!