Belmond Palacio Nazarenas

Luxushotel in Cuzco in einem historischen Konvent

Wenn man durch die dicken Steinmauern in den schattigen Patio tritt, kann man fast noch den gesummten Choral der Mönche von den Wänden widerhallen hören. Einst herrschten in diesem Konvent Einkehr und Genügsamkeit, heute ist nur noch die Einkehr geblieben. Und die zauberhafte Architektur, in der blaue Akzente mit dem Himmel über Cusco in direkte Konkurrenz treten.
Es ist kaum vorstellbar, dass dort, wo jetzt das majestätische schmiedeeiserne Himmelbett auf dem glänzenden Steinboden steht, einst vielleicht eine karge Mönchszelle ihr unscheinbares Dasein fristete. Und dass dort, wo Küchenchef Virgilio Martinez landestypische Rezepte mit Raffinesse veredelt, die Mönche ihre karge Kost bekamen.
Im Belmond Palacio Nazarenas gelingt die Balance, die Würde des alten Konvents mit viel Feingefühl zu bewahren und gleichzeitig auf dem neusten Stand zu sein. Das erste Schwimmbad unter freiem Himmel in ganz Cusco gehört ebenso zum Hotel, wie ein herausragendes Spa. Das übrigens den bezeichnenden Namen „Hypnôze“ trägt und in dem die geradezu hypnotisch-entspannende Wirkung alter peruanischer Heilmethoden und modernster medizinischer Erkenntnisse für Sekundenschlaf sorgen.
Sicher tragen aber auch die nach wie vor so mönchhafte Stille und die sonnenträge Muße innerhalb der Klostermauern dazu bei, dass selbst ein anstrengender Tag in Cusco körperlich spurlos an den Gästen des Belmond Palacio Nazarenas vorbei geht. Denn zu entdecken gibt es jede Menge schon vor der Haustüre. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt liegen in fußläufiger Entfernung und so können Sie jederzeit im bunten Leben aus Märkten und belebten Plätzen untertauchen. Und jederzeit wieder das wundersame Gefühl genießen, dass mit Eintreten in den Innenhof der ganze Trubel einfach an der Türschwelle zurückbleibt.

Reise anfragen