Fiordland Lodge

Luxuslodge am Eingang zum Fiordland Nationalpark



Wie ein Schiff vor Anker in einem roten Meer aus Tussock-Gras, liegt die Fiordland Lodge in vollkommener Eintracht mit ihrer Umgebung. Weit weg von der Straße nach Milford Sund, auf einem Aussichtsplateau über dem South Fjord und dem Lake Te Anau haben Ron und Robynne Peacock hier eine der besten Lodges der Südinsel erschaffen.

Neben den Zimmern und Suiten im Haupthaus für rund 12 Gäste gibt es für alle, die sich mehr Privatsphäre (und Blockhütten-Feeling) wünschen 2 abseits gelegene Log Cabis, einmal für 2, einmal für 4 Personen. Von Hand aus duftendem Tannenholz gefertigt und mit Blick auf nichts als Natur ein ganz besonderes Wohnerlebnis!
Dazu gehört auch die kulinarische Rundumversorgung in der Hauptlodge, wo aus regionalen, saisonalen Produkten täglich ein völlig neues Menü kreiert wird.

Unter Hobbyanglern ist der Fiordland National Park bekannt als „Trout Country“, das Land der Forellen und entsprechend erfolgversprechend sind die Angelmöglichkeiten ringsum. Dazu eröffnet sich ein unerschöpfliches Universum verschiedenster Wanderungen und Trekkingtouren, von einfach und kurz bis anspruchsvoll und tagesfüllend.

Reise anfragen