Lateinamerika

In meinem Leben, oder besser gesagt, das Leben selbst, hat mich schon an viele unterschiedliche Orte geführt. Und doch sind mir immer drei Dinge wichtig: Authentizität, Tierschutz und Genuss. Auf der Suche nach diesem Dreigestirn wollte ich schon als Kind die Welt erobern, am liebsten als Flugkapitän einer Linienmaschine. Dass es mich aber statt in die Wolken beruflich zunächst als DMC nach Dubai verschlägt, war eine erste Anti-Authentizitäts-Erfahrung. Denn mein Wunschbild vom märchenhaften Reich der Scheherazade und Kamelkarawanen konnte das Übermorgenemirat nicht erfüllen. Dafür entschädigten dann zwölf Jahre als DMC im Oman – Träume aus 1001 Nacht, die ein Leben lang reichen.

Fliegend vom Orient zum Traumberuf

Dass es dann ausgerechnet wieder mein Heimat-Kontinent war, der mich das Fliegen lehrte, mag Zufall oder Schicksal sein: Doch als Helikopter-Pilot in Panama wurde mir bei Rundflügen wieder bewusst, dass es doch Lateinamerika ist, für das mein Herz schlägt und für das ich mich begeistern kann. Und genau das ist heute das Schönste an meinem Traumberuf: Es erfüllt mich mit unglaublicher Genugtuung, wenn meine Kunden nach einer Reise zurückkommen und ich schon in ihren Augen sehe, alles richtig gemacht zu haben. Das ist schöner als fliegen!