Fairmont Royal Palm

Luxus-Golfresort in Marokkos südlicher `Domaine Royal´

Als der französische Architekt Jean-Francois Adam mit dem Entwurf des Fairmont Royal Palm beauftragt wurde, kam für ihn eigentlich nur eines in Frage: Sich vom Stil der Berber inspirieren zu lassen.

Vom Berberstil inspiriert - die Prince Villa mit OlivengartenSo entstand mit Blick auf die oft schneebedeckten Gipfel des Hohen Atlas ein weitläufiges, luftiges und eben typisch marokkanisches Luxusdomizil, dessen 135 Villen und Suiten viel Raum für jeden Einzelnen lassen. Olivenbäume, Palmen, Zitronen-, Mandel- und Granatapfelbäume sowie Lavendel verwandeln die „Domaine Royal“ 12 Kilometer außerhalb der Medina in einen Garten Eden, der eine willkommene Oase abseits der engen, quirligen Altstadtgassen ist. Mit einer Mischung aus Berberzelt, Königspalast und modernen Elementen haben die Pariser Innendesigner in den mindestens 72 m² großen Suiten (und bis zu 310 m² im Fall der Royal Suite) großzügige, lichtdurchflutete Rückzugsorte für Ästheten geschaffen. Spezielle Familien-Suite bieten noch einmal zusätzlich Raum.

Junior Suite mit Gartenblick Zu dem ohnehin exklusiven Angebot gesellt sich ein absolut spektakulärer 18-Loch, par 72 Golfplatz, der schon vor seiner Eröffnung für Aufsehen sorgte: Ein solch eleganter County Club hatte in dieser Gegend einfach gefehlt und setzt dem ehrgeizigen First-Class-Projekt der Beachcomber-Gruppe das Sahnehäubchen auf. Erholen können Sie sich danach im Spa by Clarins, das im Mai 2014 eröffnete!

18 Loch, par 72 und das Atlasgebirge

Reise anfragen