Waldorf Astoria Maldives Ithaafushi

Angesagte Feinschmecker-Destination im Süd-Malé-Atoll

Ungewöhnlich viel Platz, Privatsphäre und Gourmeterlebnisse. So lässt sich das 2019 eröffnete Flaggschiff der Highend-Marke Waldorf Astoria in Kürze beschreiben.
Wer in der hauseigenen Privatyacht in 30 Minuten von der Hauptstadt Malé über das Meer hinausgleitet, kommt dem Himmel auf Erden ein entscheidendes Stückchen näher.

Drei miteinander verbundene Privatinseln im Süd Male Atoll bilden zusammen dieses Hideaway für anspruchsvolle Gäste. Obwohl das Resort mit 122 stylishen Villen zu den größeren gehört, verteilen sie sich so großzügig entlang der Inseln wahlweise am Strand, am hauseigenen Korallenriff oder über dem Meer, dass alles großzügig und weitläufig wirkt.

Seit seiner Eröffnung hat sich das Waldorf Astoria Maldives Ithaafushi bereits einen Namen unter Feinschmeckern gemacht und das vollkommen zu Recht: Ganze elf außergewöhnliche Restaurants locken mit einem ausnehmend ungewöhnlichen Angebot, wie das „Glow“ mit holistischer Küche oder das „The Rock“ zwischen beeindruckenden Felsen. Selbst über den Baumwipfeln wird hier geschlemmt! Im „Terra“ speisen Gäste in nestartigen Treepods aus Bambus in den Baumkronen und das Konzept des Barbecue-Restaurants „The Ledge“ stammt vom australischen Sternekoch Dave Pynt.

Reise anfragen