Fairmont Sirru Fen Fushi

Wenn sich nach einem knapp einstündigen Flug ab Mahé die kleine Insel Gaakoshinbi aus dem hellen Blau des Indischen Ozeans abhebt, hat man bereits das Gefühl, alles hinter sich gelassen zu haben. Nicht umsonst bedeutet „Sirru Fen Fushi“ so viel wie „geheime Wasserinsel“.

Hier draußen im Indischen Ozean, an der nördlichsten Spitze von Gaakoshinbiim im Miladhunmadulu Atoll, bieten die 120 Privatvillen einen stilvollen Rahmen für absolut entspannte Urlaubstage.
Ganz nach persönlichen Vorlieben entscheiden Sie sich hier für eine Villa wahlweise mit Blick zum Sonnenaufgang oder Untergang und entweder direkt am Strand gelegen, auf Stelzen über dem Wasser oder als Tented Jungle Villen versteckt im Dschungelgrün. Natürlich darf eine große Terrasse mit Hängematte in diesem Reich der vollkommenen Entspannung ebenso wenig fehlen, wie ein privater Plunge Pool und ein persönlicher Butlerservice.

Ganz entspannt präsentiert sich auch das kulinarische Konzept dieses Luxusresorts. Traditionelle maledivische Spezialitäten in lässiger Marktatmosphäre gibt es im „Market“, das Beste aus dem Meer serviert das „Azure“ direkt am Meer und gehobene pan-asiatische Gerichte stehen auf der Speisekarte des „Kata“.

Das 2018 eröffnete Resort präsentiert sich aber nicht nur an Land als neuer Hotspot der Malediven. Wassersportler finden am neun Kilometer langen Hausriff perfekte Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen.

Reise anfragen