Casa San Agustín

Boutique-Hotel in der Altstadt von Cartagena de Indias mit Gourmetrestaurant

Innenarchitektin Kelley McRorie hat mit diesen drei historischen Kolonialhäusern im umtriebigen Zentrum Cartagenas ein wahres Wunder gezaubert: Kein Hotel, sondern vielmehr eine Privatresidenz mit nur 22 Zimmern und 8 Suiten, die sich um einen wunderschön angelegten Innenhof mit Pool gruppieren.

Teils über zwei Etagen ausgeweitet, teils mit eigenem Patio und Privat-Jacuzzi verbinden sich in den hohen, luftigen Altbauräumen der typische Cartagena-Stil mit einer subtilen, modernen Note – sehr sommerlich und frisch.

Ungewöhnlicher Hingucker auf dem Areal ist das alte Aquädukt, das sich durch diese Oase und über den Pool hinweg durch den Garten zieht.

Ganz groß geworden aber ist das Casa San Agustín mit seinem Restaurant ALMA, wo der kolumbianische Spitzenkoch Heberto Eljach die Aromen und Rezepte seiner Heimat ebenso mühelos für die Gegenwart interpretiert.
Mit dry-aged Fleisch und Seafood von den Fischkuttern im Hafen Cartagenas entstehen hier Menüs, wegen denen so manch einer eigens eine Nacht im Casa San Agustín bucht.
Serviert bei Kerzenlicht im Innenhof an einem lauen Sommerabend vereinen sich hier auf diese Weise das alte und das Neue Cartagena zu einem einzigartigen wohn- und Geschmackserlebnis.

Reise anfragen