Yahri

Barichara, diese stimmungsvolle Kolonialstadt ist einer jener raren Orte, von denen Filmregisseure nur träumen können. Und mittendrin, in „La Loma“, dem vielleicht schönsten Viertel, versteckt sich das Yahri.

Kein Hotel, sondern ein bewohnbares Gesamtkunstwerk, umrankt von blühend-schattiger Üppigkeit und mit privaten Terrassen im Dornröschenschlaf, liegt die Villa Yahri mit vier Suiten, die sich über drei Stockwerke verteilen: die Aratoca-Suite im obersten Stock, mittig die Suite Chicamocha und im Erdgeschoss die familientaugliche Guane Suite mit zwei Schlafzimmern.

Ein kleiner Pool mit fantastischem Blick ins Grüne und über das Land wird stets zum Lieblingsplatz der Gäste, die ihn nach Sonnenuntergang dann gerne gegen die gemütliche Lounge eintauschen.
Dank eines All-inclusive-Konzepts holt man sich dort ganz wie Zuhause einen Softdrink aus der Bar und genießt in der großen, offenen Wohnküche alle Mahlzeiten des Tages.

Reise anfragen