Kangaroo Island

Rund 112 km südwestlich von Adelaide liegt ein Kleinod Australiens. Auf der drittgrößten Insel des Landes blieben mehr als 50 Prozent der Natur seit Urzeiten unverändert erhalten. Koalas, Pelzrobben, Seelöwen, Pinguine und Abertausende Kängurus machen Kangaroo Island zu einem der eindrucksvollsten Naturschätze Australiens und bieten eine der höchsten Tierdichten des fünften Kontinents.

Küstenspaziergang auf Kangaroo IslandKangaroo Island auf einer Australien-Reise entdecken

Nur gelegentlich von Farmland und Schafweiden unterbrochen, schützen 19 Naturschutzgebiete und Nationalparks die 4.405 km² große Kangaroo Island,. So bietet der Seal Bay Conservation Park bis zu 600 Seelöwen einen natürlichen Lebensraum. Dicht an dicht liegen die Tiere am Strand, zum Greifen nah. Wer sich den Tieren vom Wasser aus nähert, beispielsweise auf einer Kreuzfahrt vor Australiens Küsten, der stört die molligen Tiere kaum und entsprechend zutraulich zeigen sie sich auch.

Mystisches MeerIm Flinders Nationalpark sind mehr als 400 Pflanzen heimisch, dazu Ameisenigel, Schnabeltiere, Goannas und unzählige Koalas. Darüber hinaus macht die Känguru-Population dem Namen der Insel alle Ehre. Man trifft die possierlichen Tiere allen Ortes, in allen nur erdenklichen Größen. Nirgends sonst lässt sich Australiens Tierwelt in freier Wildbahn so eindrucksvoll genießen, wie dies auf Kangaroo Island der Fall ist.

Am besten lernt man Kangaroo Island auf einer Safari über die Insel kennen!