Su Gologone

Ein Paradiesvogel in wildromantischer Umgebung

Keine Frage, dieses Boutique-Hotel im wildromantischen Inselinneren Sardiniens lässt sich mit nichts vergleichen. Su Gologone, benannt nach der Süßwasserquelle, die in der Nachbarschaft aus den Supramonte Bergen sprudelt, ist ein Paradiesvogel oder besser: Ein Blumenkind, das auch mit einem bunten Aktivitätenprogramm aus 50 verschiedenen Möglichkeiten punktet.



Die gewagte und kunterbunte Mischung aus sardischen Stoffen, Handwerkskunst und Retro-Chic erinnert stark an die wilde Hippiezeit – wogegen allerdings das durchaus gehobene Ambiente spricht. Denn bei Su Gologone handelt sich definitiv um ein Hotel im Luxussegment!

Die 67 Zimmer und Suiten verteilen sich auf verschiedene Gebäude, die verschachtelt über Terrassen, Gärten und Patios hinter jeder Ecke neue Überraschungen und Lieblingsplätze bereithalten. Darunter auch einen geheimen Garten, in dem hängende Sessel unter alten Bäumen dazu einladen, der Natur und dem Rauschen eines Wasserfalls zu lauschen. Wer der Natur noch näher sein will, bucht die Wild Suite mit Bett im Freien – ein Traum in lauen Sommernächten!

Die Kunst, Traditionelles und Gutes zu bewahren, spiegelt sich auch in der Küche wider. Sämtliche Brotspezialitäten wie das hauchdünne Knusperbrot Pane Carasau werden von den Frauen des Dorfs im hoteleigenen Holzbackofen gebacken. Jedes Jahr von Juni bis September werden im „Königshof“, dem Corte De Su Re, regionale Spezialitäten frisch zubereitet, und im Restaurant dürfen Sie sich in farbgewaltigem Ambiente über Bestes von der Insel freuen.

Reise anfragen