Grand Hotel a Villa Feltrinelli

Im Geiste sind sie noch immer hier, die Brüder Brüdern Angelo und Giacomo Feltrinelli aus jener italienischen Familiendynastie, die mit Holzhandel den Grundstein für ein immenses Vermögen legten – und 1892 diese Villa als Sommerresidenz in Auftrag gaben.
Man sieht sie noch förmlich, die Damen in Reifrock und mit Sonnenschirm, die die warmen Monate am Ufer des türkisblauen Gardasees verbrachten.

Vergilbte Schwarz-Weiß-Fotografien zeigen heute von der Historie dieses Grandhotels, in das sich der “Duce” Benito Mussolini während des Zweiten Weltkrieges mit seiner Familie zurückzog und von dort 1943 die Italienische Soziale Republik ausrief.

Heute ist die Villa Feltrinelli ein Ort für Gourmets mit Sinn für das Schöne und Einmalige, für ungebrochene Eleganz und maximale Privatsphäre. Auf jeden Gast kommen zwei Angestellte und es sind vor allem wiederkehrende Stammgäste, die dem Ruf dieser Villa mit ihrem unvergleichlichen Service folgen. Ein Ort, an dem sich die Dinge so zeigen, wie sie wirklich sind: schlichtweg bezaubernd!

Reise anfragen