Meisters Hotel Irma

Kann eine Irma sexy sein? Noch dazu, wo die Dame bereits fast 90 Jahre auf dem Buckel hat? Sie kann. Und wie! Diese Irma in ihrem grünen Park-Kokon mitten in der Kurstadt Meran hat diesen ganz speziellen Charme, der die Fantasie beflügelt, weil er nicht aufreizend ist. So, wie ein echte Dame niemals zu viel zeigen würde, so schwelgen Gäste in dieser Institution in der Grandezza der Zurückhaltung. Viel Weiß, viel Grün, viel Ruhe und noch mehr Südtiroler Herzensüberschwang in allem, was das Zwischenmenschliche betrifft.
Diese Irma nur auf Wellness zu reduzieren, wäre eine Beleidigung – und doch gehört sie ganz in der Tradition Merans zu den Größen in Sachen Erholung. Doch diese rührt eben nicht nur von Freiluft-Solepools und prickelnden Sprudelbecken her, sondern von einer wohligen Ganzheitlichkeit. Versteckt im Detail und in den Kleinigkeiten, die wahres Wohlfühlen ausmachen: das Frühstück bis 11 Uhr, die duftenden Rosen rund um den Schwanensee, die wolkenweichen Naturwollteppiche … Irma ist sexy. Auf ihre Weise. Sogar mit Baumhaus und Luxus-Safarizelt.

Reise anfragen