COMO Castello del Nero

Tavarnelle Val die Pesa – lassen Sie sich diesen Namen auf der Zunge zergehen. Er spricht die Sprache des Chianti, erinnert an sich langsam Rot und Gold färbende Weinberge in der Herbstsonne. An den Geruch von Holzfeuer und romantische Piazzas. Unter Kiefern und uralten Zedern schmiegt sich in der Nähe dieses pittoresken Toskana-Ortes eine Burg aus dem 12. Jahrhundert, deren dicke Mauern heute ein kleines Fünf-Sterne-Hotel beherbergen.
Das COMO Castello del Nero, das entgegen seinem Namen in einem satten Vanillegelb zwischen den matten Grüntonen der Landschaft leuchtet.

Noch heute schmücken hier Fresken die Wände

Mächtige Holzportale, antike Terrakottafliesen, hohe Räume und gewaltige Deckenbalken erinnern an längst vergangene Zeiten. In den 50 Zimmern des Castello del Nero finden sich bis heute zauberhafte Fresken an den Wänden, und durch die Sprossenfenster blickt man in jede Richtung über sanft geschwungene Weinberge, Zypressenalleen, Wälder, in denen es Wildschweine gibt, und malerische Dörfchen.
Wer im Hof des Castello del Nero einfährt und aus dem Auto steigt, nimmt zuerst die mußevolle Stille wahr, die vom Zwitschern der Spatzen und dem harzigen Duft der Pinien erfüllt ist. Sofort fällt ein großes Stück Alltag ab und wird durch Licht, Wärme und die unnachahmliche Stimmung ersetzt, die eben in Namen wie Tavarnelle, Chianti oder Castello del Nero mitschwingt.

Schlemmen Sie im Castello del Nero jetzt auf Sterneniveau

Im ritterlichen Speisesaal oder auf der Terrasse können die Gäste des Castello del Nero nicht nur traditionelle toskanische Gerichte genießen, sondern auch Spezialitäten mit dem hauseigenen Olivenöl und natürlich eine große Auswahl von Weinen.
Ein besonderes Highlight: die kulinarischen Kreationen von Chefkoch Giovanni Luca Di Pirro im Restaurant "La Torre" wurden im November 2014 mit einem Michelinstern ausgezeichnet! Die bodenständige, ehrliche und unverfälschte Küche der Toskana steht hier im Mittelpunkt und sorgt für kulinarische Höhenflüge der Spitzenklasse. Mit einer ebenso unvergleichlichen Landschaft als Kulisse einfach unschlagbar!
Höchstens noch vom Wellness-Angebot. Das „& Spa“ steht nicht umsonst im Namen des Castello del Nero, denn hier ergänzen sich traditionelle Anwendungen mit den besten, naturbelassenen Ingredienzien des Chianti: Olivenöl, roter Lehm und Rosmarin verwöhnen die Haut und die Nase mit wertvollen Inhaltsstoffen und unvergleichlichem Aroma.

Das Castello del Nero ist eine Oase inmitten der Weinberge, von der aus sich wundervolle Ausflüge nach Florenz oder Siena unternehmen lassen und die geradezu danach schreit, ab und zu einfach nichts zu tun. Und dieses vermeintliche „Nichts“ dann mit Spaziergängen durch die Weinberge, einem Picknick unter Olivenbäumen oder Radtouren auf den kleinen Sträßchen der Toskana anzureichern, um mit allen Sinnen die einzigartige Schönheit und die hochherrschaftliche Atmosphäre des Castello del Nero in sich aufzunehmen.

Reise anfragen