Palazzo Margherita

Boutique-Hotel in Basilkata nahe Bernalda

Nur eineinhalb Stunden trennen Bari vom süditalienischen Bernalda und doch scheinen Welten und Jahrhunderte dazwischen zu liegen.
Das Anwesen, das Francis Ford Coppolas Großvater Agostino im Jahr 1904 verließ, wirkt wie aus längst vergangenen Zeiten, in sich ruhend in einem romantischen Park. Sicher ist das Ambiente auch dem Händchen des Ausnahme-Regisseurs Francis Ford Coppola für einzigartige Inszenierungen zu verdanken!

Nur 9 Suiten sind in dem historischen Palazzo untergebracht und jeder Raum ist eng mit der Familiengeschichte verwoben. Die Familie Coppola ist nämlich auch heute öfter selbst in Bernalda zu Gast und eine Suite ist nach dem Geschmack von Francis eingerichtet, eine hat Sofia für sich entworfen. Handgemalte Fresken, Möbel des französischen Designers Jacques Grange und ein marokkanisch-barockes Ambiente in manchen Räumen verleihen dem Palazzo Margherita eine ebenso ehrwürdige wie exquisite Eleganz.

Ganz großes Kino erwartet Gäste im „Salon“ mit 300 Filmen aus Coppolas Privatsammlung, kulinarisch betrachtet setzt das Küchenteam in der offenen Eat-In Kitchen auf leinwandreife Leistungen: wer möchte, darf selbst mit Hand anlegen und den Köchen bei der Zubereitung typischer Basilikata-Gerichte über die Schulter (und in die Töpfe) gucken.

Oster-Arrangement 11. - 14. April 2020

4 Tage Erlebnisse abseits des Üblichen Besuch der dörflichen Ostermesse, Ausflüge nach Matera, in die Geisterstadt Craco und ins malerische Tursi, Mittagessen in einer typischen, lokalen Masseria, wo noch Mozzarella selbst produziert und Focaccia gebacken wird.

3 Nächte Arrangement ab 1.400 € pro PersonVerlängertes 4-Nächte-Paket auf Anfrage möglich

Reise anfragen