Island – Feuer & Eis

1-wöchige Rundreise durch Islands Süden

Wer schon immer einmal einer Gletscherflanke mit Steigeisen und Eispickel zu Leibe rücken wollte, wer schon immer Wale majestätisch zwischen Eisbergen hindurch gleiten sehen wollte und wer sich gerne von Aurora Borealis, Sagen, Märchen und Mythen verzaubern lässt, der ist auf Island richtig.

Ein Besuch der Blauen Lagune gehört dazuDiese Rundreise mit privatem Guide und Geländewagen gewährt Ihnen Einblicke in die eisig-schöne Welt unaussprechlicher Gletscher und watteweicher Stille, ganz persönlich und abseits großer Gruppen. Halten Sie die Augen offen und lassen Sie sich ein auf diese Insel aus Feuer und Eis, die Sie nach dieser individuellen Rundreise sicher mit anderen Augen sehen werden.

Tag 1 – 2: Eyrarbakki & Geothermiegebiet Thingvellir

Tag 1: Ankunft & Eyrarbakki Am Flughafen Keflavik werden Sie von Ihrem englischsprachigen Guide abgeholt und in ca. 2,5 Stunden zum Hotel ION gebracht.
Auf der Fahrt entlang der Küsten besichtigen Sie das Fischerdorf Eyrarbakki mit seinem historischen Zentrum. Das Hotel ION erreichen Sie zeitig genug, um noch im heißen Außenpool zu entspannen.

1 Übernachtung Hotel ION

Tag 2: Feuer & Eis Um 9:00 Uhr holt Sie Ihr englischsprachiger Guide mit einem Geländewagen ab und fährt in Richtung Thingvellir Nationalpark im Süden der Insel.

Diese Sehenswürdigkeiten liegen auf dem Weg: • Thingvellir – Geothermiegebiet mit kochend heißen Geysiren
• Gullfoss – der bekannteste Wasserfall der Insel
• Langjökull-Gletscher – der zweitgrößte Islands, optional Spritztour im Schneemobil

1 Übernachtung Hotel ION

Tag 3 – 4: Eyiafiallajökull, Kirkjubæjarklaustur & Bootstour

Tag 3: Strände, Wasserfälle & Vulkane Dieser Tag beginnt mit einer Fahrt durch Islands Landwirtschaftszentrum und führt Sie zu den Höhepunkten der Südküste bis an die schwarzen Strände.

Freuen Sie sich auf folgende Sehenswürdigkeiten: • Seljarlandsfoss – der bekannteste Wasserfall der Insel. Hinter seinem filigranen Wasservorhang führt nämlich ein Weg die rund 60 Meter den Fels empor!
• Strand von Reynisfiara – schwarze Basaltformationen, Höhlen & kegelförmigen Reynisdranger (angeblich versteinerte Trolle) • Wasserfall Skógafoss
• ca. 2-stündige Gletscherwanderung über die Eismassen des Eyiafiallajökull
• Hochebene Kirkjubæjarklaustur – mit etwas Glück sehen sie hier das Polarlicht

1 Übernachtung Hotel Icelandair Kirjubæjarklaustu

Tag 4: Bootstour in der Jökulsárlón Lagune Nach dem Frühstück werden Sie zur Jökulsárlón Lagune gefahren, wo Sie in ein Zodiac steigen und zwei Stunden lang die Küste entlang fahren. Unterwegs lassen sich vielleicht einige Meeresbewohner blicken, das Mittagessen gibt es heute an Bord.
Im Skaftafell Nationalpark gehen Sie an Land und unternehmen eine kleine Wanderung.

Am Nachmittag kehren Sie nach Kirkjubæjarklaustur zurück und vielleicht haben Sie noch Zeit und Lust nach Systrastapi zu fahren, wo 1186 ein Kloster stand?
Heute essen Sie einen kurzen Spaziergang von Hotel entfernt zu Abend.

1 Übernachtung Hotel Icelandair Kirjubæjarklaustu

Tag 5 – 8: Ausflüg in & um Reykjavik inkl. Whale Watching

Tag 5: Reykjavik Heute fahren Sie Richtung Reykjavik. Je nach Jahreszeit werden die Ziele unterwegs ganz flexibel ausgewählt, bei gutem Wetter ist aber auf jeden Fall ein Besuch des einsamen Tals zwischen den zerklüfteten Bergen von Þórsmörk anvisiert. Optional: Wanderung entlang des Flusses Krossá durch Farne, Moose und kleine Birkenwäldchen unternehmen.

1 Übernachtung Hotel Borg Reykjavik

Tag 6: Südküste & Walbeobachtung Abermals starten Sie gemeinsam mit Ihrem Guide gleich nach dem Frühstück zu einer Jeeptour entlang der isländischen Südküste.

Diese Sehenswürdigkeiten erwarten Sie: • Seljarlandsfoss – der vielleicht spannendste Wasserfall der Insel mit einem Weg hinter dem Wasservorhang hindurch
• der pechschwarze Lavastrand und der Felsen Dyrhólaey
• die kegelförmigen Lavaformationen von Reynisdranger
• 3-stündige Whale Watching-Tour

1 Übernachtung Hotel Borg Reykjavik

Tag 7: Reykjanes & Blaue Lagune Vormittags besichtigen Sie noch die Halbinsel Reykjanes, auf der es etliche dampfende, wasserspeiende Zeugen des unmittelbaren Brodelns im Erdinneren gibt.
Die Straße führt Sie ins Hochmoor Miðnesheið und zur steinernen Kirche Hvalneskirkja aus dem Jahr 1887.

Gegen Mittag erreichen Sie Sandvik, wo die Europäische und die Nordamerikanische Erdplatte aufeinander treffen, die mit einer symbolischen Brücke verbunden sind.

Bei einem Halt am ältesten Leuchtturm der Insel, dem Reykjanesvit, können Sie bei klarer Sicht bis zum Inselchen Eldey sehen.

Auf der Rückfahrt stoppen Sie am Schlammbecken in Gunnuhver, das angeblich eine Geisterfalle ist.

Danach bleibt noch Zeit, zur Blauen Lagune rund 40 Minuten vor den Toren Reykjaviks zu fahren und dort im LAVA Restaurant zu essen.

Tag 8: Rückreise Ein privater Transfer bringt Sie vom Hotel Borg zum Flughafen Keflavik, von wo aus Sie die Heimreise antreten.

Reise anfragen