Rundreisen durch Irland

Auf kleinen Sträßchen durch "forty shades of green"

Willkommen auf der Grünen Insel, auf der es Dutzende Bezeichnungen für alle erdenklichen Arten von Regen gibt. Aber keine Sorge – in Irland regnet es auch nicht unbedingt häufiger als in Großbritannien. Und: „Im Pub regnet es schließlich nicht!“ sagen die Iren.

Ein mildes Inselklima, das für eine geradezu dekadent üppige Natur sorgt. Und diese ist der Hauptgrund, warum man Irland auf einer Rundreise erkunden sollte. Auf kleinen Sträßchen zwischen blühenden Weißdornhecken und durch Landschaften, die die viel besungenen „forty shades of green“ zu Leben erwecken.