Lateinamerika-Zugreisen
mit dem Hiram Bingham

Im Stil der 20ger Jahre nach Machu Picchu

In Lateinamerika ist der Name Hiram Bingham fast jedem Kind bekannt. Zum Einen, weil er der Name des Entdeckers der legendären Inkastadt Machu Picchu ist. Zum anderen, weil Hiram Bingham in Lateinamerika auch mit einem Luxuszug verbunden ist, der zwischen Cuzco und der Inkastadt in den Anden pendelt. Zwar dauert diese Fahrt nur rund drei Stunden, dennoch ist sie die vielleicht schönste auf dem ganzen Kontinent…

Kulturreisen für AnspruchsvolleZwischen den mächtigen Gipfeln der Anden, terrassierten Feldern und einsamen Bergdörfern hindurch schlängelt sich der Hiram Bingham der Sehenswürdigkeit entgegen, die man so auf eine äußerst stilvolle, weniger touristische Weise erreicht. Mit zwei Speisewagen, einem Barwaggon und der Ausstattung eines Originals aus den 20ger Jahren wird jede Minute an Bord des Hiram Bingham zum Genuss.

Hiram Bingham Peru (1)