Grönland & Island entdecken

10-tägige Arktis-Rundreise durch den Westen Grönlands und den Süden Islands

Schneevergnügen in GrönlandSie werden staunen, wie vielfältig diese Rundreise wird! Es gibt so unendlich viel Neues zu entdecken, dass Sie nach diesen zehn Tagen noch lange von den wunderschönen Erlebnissen, der Landschaft, der Natur und der überwältigenden Stille träumen werden. Und vom mächtigsten Gletscher Europas, der täglich 38 Meter wandert!

Gemeinsam mit einem privaten Guide erkunden Sie im Allradjeep zunächst ganz individuell den Westen Grönlands, essen mit einer Inuit-Familie zu Mittag und schweben mit dem Helikopter über den Jakobshavn Gletscher.
Auch auf Island haben wir einen Privatguide mit Geländewagen organisiert, mit dem Sie Gletscher, Geysire und versteinerte Trolle im Meer besuchen werden.

Tag 1 – 3: Reykjavik & Flug nach Grönland

Tag 1: Ankunft Reykjavik/Island Ein privater Transferservice bringt Sie vom Flughafen Keflavik nach Reykjavik ins Hotel Borg, wo Sie eine Nacht bleiben.

Tag 2: Flug nach Grönland Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem Chauffeur zurück zum Flughafen gefahren, um an Bord der Maschine nach Ilulissat/West-Grönland zu gehen. Auch dort nimmt Sie ein Fahrer in Empfang und bringt Sie zunächst zum Arctic Hotel, wo Sie sich frischmachen können.

Mit seiner Traumlage direkt am Fjord und höchstem Standard gehört das Arctic Hotel zu den besten der Region – Blick auf schwimmende Eisberge inklusive. Hier bleiben Sie während Ihres gesamten Aufenthalts in Grönland.
Sobald Sie sich erholt haben geht es auf eine rund zweistündige Sightseeing-Tour durch die Stadt Ilulissat.

Tag 3: Eqi Seminar Gletscher & Rodeby Morgens gehen Sie an Bord des Schiffs Maya und fahren rund zwei Stunden zum Eqi Gletscher. Das Mittagessen gibt es am Bord mit Blick auf türkisblau schimmerndes Eis und mit etwas Glück in Gesellschaft von Walen und Robben. Immer wieder ist das Knacken zu hören, wenn der Gletscher kalbt und riesige Brocken ins Meer brechen. Der Eqi Gletscher ist außerdem einer der am besten Zugänglichen und Sie werden die Möglichkeit haben, zu Fuß über das Eis zu wandern. Gegen 19:00 Uhr werden Sie wieder in Ilulissat an Land gehen.

Tag 4 – 6: Inuitdorf, Heli-Flug & zurück nach Island

Tag 4: Bootstour zum Inuitdorf Ilimanaque Nach dem Frühstück bringt Sie ein privat gechartertes Schiff nach Ilimanaq, wo Sie mittags gemeinsam mit einer Inuitfamilie essen werden. Auf dem Weg dorthin sollten Sie zwischen den Eisschollen stets Ausschau nach Walen halten. Ilimanaq hat nur 80 Einwohner und trotzt seit 1741 den extremen Bedingungen Grönlands. Seit jeher sind die Jagd und Fischerei die einzigen Einnahmequellen. Am Nachmittag gegen 16:00 Uhr erreichen Sie wieder Ilulissat.

Tag 5: Helikopterflug zum Jakobshavn Gletscher & Wanderung Rund 1,5 Stunden lang schweben Sie im privaten Helikopter über unberührte Landschaft zum Jakobshavn Gletscher, den die Grönländer „Sermeq Kujalleq“ nennen. Der 10 km breite und 1.000 Meter hohe Eisriese kriecht täglich 38 Meter weiter und produziert jährlich 46 km³ Eis, was 63 Milliarden Tonnen entspricht!
Nachmittags unternehmen Sie eine kleine Wanderung durch das Semermiut Tal.

Tag 6: Flug Nach Reykjavik/Island Ein Transfer bringt Sie vom Arctic Hotel zum Flughafen in Ilulissat, von wo Sie zurück nach Reykjavik fliegen. Auch hier nimmt Sie ein Fahrer in Empfang und bringt Sie nach Reykjavik.
Die Nacht über bleiben Sie im Hotel Borg in der Stadt.

Tag 7 – 10: Höhepunkte Islands

Tag 7: Thingvellir Geysir, Gullfoss & Langjökull Nach dem Frühstück holt Sie Ihr englischsprachiger Guide mit einem Geländewagen ab und fährt in Richtung Thingvellir Nationalpark im Süden der Insel. Dieses Geothermiegebiet ist Teil einer geologischen Bruchzone, in dem Geysire kochend heiß aus dem Erdinneren sprudeln. Weiter geht die Island-Rundreise zum Gullfoss Wasserfall, dem bekanntesten der Insel. Dort stürzen zwei gewaltige, fast im rechten Winkel zueinanderstehende Kaskaden 70 Meter tief in eine Schlucht. Von dort führt sie eine Piste bis an den Rand des Langjökull-Gletschers, dem zweitgrößten Islands. Wer möchte kann noch eine Spritztour im Schneemobil über die vereisten Flanken unternehmen.

Die Nacht über bleiben Sie im Hotel Rangá, dem renommiertesten von Südisland und perfekt, um im Winter das Polarlicht zu sehen.

Tag 8: Südküste & schwarze Strände Abermals starten Sie gemeinsam mit Ihrem Guide gleich nach dem Frühstück zu einer Jeeptour entlang der isländischen Südküste. Rund 30 km westlich von Skógar treffen Sie auf den vielleicht spannendsten Wasserfall der Insel, den Seljarlandsfoss. Hinter seinem filigranen Wasservorhang führt nämlich ein Weg die rund 60 Meter den Fels empor! Ein typisch isländisches Erlebnis ist die optionale Wanderung über die harschige Flanke des Sólheimajökulls, die rund 2 Stunden in einer Seilschaft durch absolute Einsamkeit führt. Sportlich sollte man dafür sein, denn manchmal helfen nur noch Eispickel und Steigeisen weiter. Ebenfalls absolut isländisch: der pechschwarze Lavastrand und der Felsen Dyrhólaey, was bezeichnender Weise so viel wie „Türöffnung“ heißt. Unweit davon entfernt ragen die kegelförmigen Lavaformationen von Reynisdranger empor, bei denen es sich der Legende nach um versteinerte Trolle handelt. Dass das nicht die einzige Legende zu dieser unheimlich schönen Gegend ist, werden Sie sicher von Ihrem Guide erfahren.

Tag 9: Reykjavik & freier Nachmittag Vormittags besichtigen Sie Reykjavik.
Den restlichen Tag steht Ihnen selbstverständlich Ihr Fahrer mit dem Jeep für individuelle Erkundungstouren zur Verfügung. Alternativ können Ausritte, Quad-Touren oder Höhlenbesichtigungen organisiert werden.

Tag 10: Rückflug Ein privater Transfer bringt Sie vom Hotel Rangá zum Flughafen Keflavik, von wo aus Sie die Heimreise antreten.

Leistungen & Preis

Inklusive • 1 Nacht Hotel Borg
• Flug nach Grönland ab/bis Rejkjavik
• 4 Nächte Hotel Arctic inkl. Ausflügen lt. Programm
• 1 Nacht Hotel Borg
• 3 Nächte Hotel Ranga

Preis für 2 Personen
ab 37.530,- €

Reise anfragen