FAQ's Flugsafaris Botswana

Willkommen an Bord von Wilderness Air
Wie sicher sind Flüge mit Wilderness Air?

Sehr sicher. Seit über 23 Jahren gilt Wilderness Air als absolut zuverlässiger Partner auf Flugsafaris in Botswana.
• Die modernen Maschinen sind auf dem neuesten Stand der Technik
• Alle Flugzeuge werden regelmäßig vorschriftsmäßig von Spezialisten der Northern Air Maintenance gewartet. Die Motoren werden einer gesonderten Sicherheitsprüfung unterzogen.
• Alle Piloten von Wilderness Air müssen im Besitz eines international anerkannten Flugscheins sein und durchlaufen zusätzlich ein strenges internes Trainingsprogramm, das auch Erste Hilfe beinhaltet.
• Ein satellitengestütztes Tracking System koordiniert die einzelnen Maschinen metergenau, im Falle eines Falles greift ein zuverlässiger, wohldurchdachter Notfallplan, 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr

Welche Maschinen setzt Wilderness Air ein?
Cessna 206 GCessna 206 G
Die kleine Maschine (für 5 Passagiere) ist das Arbeitspferd, zuverlässig und wendig. Sie kommt meist für die kurzen Strecken im Okavango Delta zum Einsatz.



208 B Grand Caravan208 B Grand Caravan
Dieser Cessna-Typ ist das meistgenutzte Buschflugzeug in ganz Afrika, da es auch komfortabel längere Strecken fliegen kann und Platz für 12 Passagiere hat.



Cessna 210 NCessna 210 N
In Namibia sind die Distanzen größer, daher braucht man ein schnelleres Flugzeug. Dieses Modell mit Platz für 5 Passagiere ist perfekt. Plus: Die hoch angesetzten Tragflächen ermöglichen einen ungehinderten Blick aus der Kabine.

Wie viel Gepäck darf ich mitnehmen?
Auf einer Flugsafari gelten eigene Regeln. Ein intensives Erlebnis in der Wildnis erfordert aber auch entsprechend eigene Auflagen und Sicherheitsvorkehrungen. Die Cessnas von Wilderness Air sind keine Transportmaschinen, sondern echte Buschflieger, das Gepäck ist aus Platz- und Sicherheitsgründen deshalb absolut streng reglementiert.

Stauraum ist eng bemessen
Mit an Bord dürfen nur:
• Rundum weiche Taschen ohne harte Wände oder Rollen – am besten große Sporttaschen oder ein Seesack
• Die maximalen Abmessungen pro Gepäckstück sind 25 cm x 30 cm x 62 cm – ohne Spielraum!
• Pro Person dürfen maximal 20 kg (inklusive evtl. vorhandener Handtasche, Fotoausrüstung etc.) mitgenommen werden

Wo landen die Flugzeuge?
Jede Flugsafari in Botswana startet bei Wilderness Air entweder vom internationalen Flughafen in Maun oder Kasane. Dort werden Sie bereits erwartet und an Bord des Kleinflugzeugs geleitet, das Sie zu Ihrem ersten Camp fliegt. Fast jedes Camp hat einen sogenannten „airstrip“. Darunter darf man sich keine richtige Landebahn vorstellen, sondern eher eine Schotterpiste im Busch. Die Flugzeuge von Wilderness Air sind darauf ausgelegt, in diesem für unsere Verhältnisse unwegsamen Gelände sicher zu landen und zu starten. Am airstrip werden Sie von einem Mitarbeiter des jeweiligen Camps in einem Geländewagen zu Ihrer Unterkunft gebracht.

Abholservice am airstrip