Ort der Wunder

Vielleicht muss man wirklich erst hier gewesen sein, um zu begreifen, was Schönheit ist. Still auf der Terrasse sitzen, den Blick loslassen und die Gedanken hinterher schicken, bis sie sich in den weichen Formen der Serengeti verlieren. Und zurückkommen mit einer Ahnung von den Wundern unserer Erde. Vor allem aber möchte man diese Stimmungen für sich alleine genießen, um sie bis ins kleinste Detail aufzusaugen.

Ein privates Refugium mit unglaublich viel PlatzDas Singita Serengeti House an den Hängen des Sasakwa Hills ist für eine kleine Gruppe von acht Genießern der wohl exklusivste Platz dafür. Ringsum, auf 140.000 Hektar, das Grumeti Reserve, bevölkert von Elefanten, Antilopen, Raubkatzen und bunten Vögeln. Von Juni bis August ziehen abertausende Gnus auf der legendären Great Migration ganz nah an der Lodge vorbei.

Alljährliches Spektakel fast vor der Haustür - die Great MigrationSerengeti ist Swahili für „endlose Ebenen“. Und Singita steht für eine Lebenshaltung, die Naturschutz und das Bewahren dieser einzigartigen Landschaft in den Fokus rückt. Hier verbindet sich all das mit einem hochkarätigen Luxus in der Wildnis. Acht Stunden Autofahrt trennen Sie von der nächsten Stadt und dennoch gibt es perfekt geschultes Hauspersonal, das das „Wünsche von den Augen ablesen“ auf höchst charmante Weise beherrscht.

Ein eigener Jeep & Guide nur für SieDas Designer-Team Cécile & Boyd’s holte die zarten Farbtöne und Materialien der Serengeti in die vier Suiten und Wohnräume, trotzdem zieht es die acht Bewohner stets nach draußen: Um Tiere am nahen Wasserloch zu beobachten oder mit dem Privatguide zum Gamedrive oder zur Reitsafari aufzubrechen. Wann und wohin, das entscheiden hier Sie. Ebenso wie alles andere im Singita Serengeti House. Menü, Spa-Treatment, Tennistraining … Flexibilität ist das Zauberwort, mit dem das Team Ihre Wünsche dezent im Hintergrund und stets perfekt erfüllt. Spätestens dann lernt man ein weiteres Swahili- Wort: „Ona bahati“. Glücklich sein.