Herrschaftliches Landgut im sanften Norden

Es ist ein Bild vollkommenen Friedens, eine Ansicht aus längst vergangenen Tagen. Gemächlich ziehen edle Trakener grasend über weite Koppeln, weiße Zäune heben sich vor dem Dunkelgrün uralter Eichenwälder ab.

Seit über 500 Jahren bestimmt die Zucht der edlen Reitpferde einen Teil dieses Anwesens in der Holsteinischen Schweiz, das als eigene Welt für sich existiert: ein Forsthaus, eine kleine Kapelle, ein Sternerestaurant und ein Landhotel, wie es stimmiger kaum sein könnte.

Doch es ist vor allem die Küche, die den Ruf dieses historischen Anwesens weit über die Grenzen der Holsteinischen Schweiz hinweg bekannt gemacht hat. Der Guide Michelin würdigte die modernen Kreationen mit Qualitätsprodukten aus Norddeutschland mit einem Stern: Mit Blick auf die
Pferdekoppeln schlemmen Feinschmecker das Beste vom Fisch, Schalen- und Krustentieren aus Nord- und Ostsee und aus heimischen Gewässern.

Reise anfragen