Bayerischer Hof

Auf kaum ein Hotel trifft der Satz "Gute Hotels haben eine Geschichte - sehr gute Hotels schreiben Geschichte" mehr zu als auf den Bayerischen Hof, Münchens berühmteste Hotellegende.
Dort trafen sich Sigmund Freud und C.G. Jung, Franz Kafka hielt Lesungen ab und unvergessen bleiben die Szenen aus der Fernsehserie Kir Royal mit Mario Adorf am Swimmingpool und die teils haarsträubenden Auftritte Michael Jacksons auf dem Balkon.

Der Bayerische Hof also. Ein Unikum, wie man es wohl nur in der Bayerischen Landeshauptstadt findet. Extrovertiert und überschwänglich, dabei so bodenständig und gediegen wie das Brauchtum selbst. Livierte Portiers öffnen die Türen von schwarzen Limousinen, Größen aus Politik, Wirtschaft und Show-Business gehen ein- und aus.

Und doch füllt der Bayerische Hof all diese Noblesse mit einer angenehmen Lässigkeit. Einfach einen Tisch im Trader Vic’s reservieren und deftige Spareribs essen oder von der Polar Bar auf dem Dach den Sonnenuntergang über Münchens Stadtmitte bewundern. Und schon gehört man zu den vielen Stammkunden, die diesen Ort unumstößlich für immer ins Herz schließen.

Reise anfragen