Capella Shanghai, Jian Ye Li

Villen-Luxushotel in Shanghais innerem Xuhui District

Wer in diesem All Villa-Resort eincheckt, wohnt mitten im traditionellen, einst französischen Teil Shanghais. Die Privatresidenzen des Capella Shanghai entwarf Jaya Ibrahim mit grünen Innenhöfen, Dachterrassen im historischen Rahmen der traditionellen Shikumen-Architektur – heute allerdings aufgelockert und modernisiert.

Die ursprünglichen Strukturen dieses Resorts stammen aus den 1930er Jahren und wo einst wohl 200 Familien lebten, residieren heute Gäste in 55 Villen mit einem bis drei Schlafzimmern oder in 40 Residenzen. Von Redwood-Holz gesäumte Fenster, mehrere Wohnebenen und Treppenverbindungen zwischen den in mehreren Reihen stehenden Shikumen-Häusern zeugen von einst, bis zu 4,5 Meter hohe Räume und lichtes, reduziertes Interieur aber entsprechen dem heutigen Zeitgeist.

Modern ungesetzt wird hier auch die französische Spitzenküche. „Le Comptoir de Pierre Gagnaire“ ist das erste Restaurant des Drei-Sternekochs Pierre Gagnaire in China, in dem er feinste, aber auch unprätentiöse französische Menüs serviert, begleitet von einer beeindruckenden Weinkarte.

Reise anfragen