Expedition Südgeorgien & Antarktis

20-tägige Expeditions-Kreuzfahrt vom 08.01. – 28.01.2022 ab/bis Ushuaia

Diese Antarktis-Expedition an Bord der SeaDream Innovation verbindet zwei für einen rundum gelungenen Urlaub essenzielle Dinge: Unvergessliche Erlebnisse und Entspannung.

Mit einem ausgewogenen Wechsel aus Seetagen und Expeditionen erkunden Sie die Falkland-Inseln, Südgeorgien, das Weddellmeer und schließlich die Antarktische Halbinsel. Die Route führt unter anderem durch die spektakulärste Schiffspassagen der Welt: Den Lemaire-Kanal und Ihre ständigen Begleiter auf dieser Expeditions-Kreuzfahrt sind Seelöwen, Magellan- und Eselspinguine, See-Elefanten, Riesensturmvögel und Kormorane.

08.01. – 10.01.2022: Ushuaia, Seetag & West Falklandinseln

Samstag, 08.01.2022: Ushuaia/Argentinien Individuelle oder bequem über art of travel gebuchte Anreise nach Ushuaia. Ein Transfer bringt Sie vom Flughafen zur Einschiffung auf die SeaDream Innovation, die gegen Abend in See sticht.

Sonntag, 09.01.2022: Auf See Ein erster Tag auf See, um sich mi dem hochmodernen Expeditionsschiff vertraut zu machen.

Montag, 10.01.2022: West Falkland-Inseln Nach einem erholsamen Tag auf See, läuft die SeaDream Innovation die Falkland-Inseln an, die wegen ihres ausgeglichenen Klimas als wahres Vogelparadies gelten. Die noch bis 2001 Besuchern verschlossene Insel George Island bietet die Möglichkeit zu einem kurzen Spaziergang durch die Siedlung. Entdecken Sie auf Barren Island und auf Gipsy Cove Seelöwen, Magellan- und Eselspinguine, See-Elefanten, Riesensturmvögel, und Kormorane. In Stanley lohnt sich ein Spaziergang an der Christ Church Cathedral vorbei den Berg hinauf. Die typischen Holzhäuser mit ihren kleinen Gärten geben Einblick in die Lebensart der Nachfahren von Schafzüchtern, Robbenfängern und Seeleuten. Im liebevoll ausgestatteten Museum erfahren Sie mehr zur Geschichte der Insel.

11.01. – 14.01.2022: Port Stanley, Seetage & Südgeorgien

Dienstag, 11.01.2022: Port Stanley/Falkland-Inseln Die Hauptstadt der Falkland-Inseln ist kaum größer als ein Dorf, doch hier leben zwei Drittel der Bevölkerung! Spannend ist die Architektur aus recycelten Schiffswracks, die sich wie eine Puppenhaussiedlung die Hänge hinauf zieht. In Port Stanley finden sich hunderte schöner Fotomotive mit Kontrastfarben der Wellblechdächer, bunten Holzwänden vor dem tiefblauen Ozean.

Mittwoch, 12.01. – Donnerstag, 13.01.2022: Auf See Zwei Tage „Urlaub“ – Wellness, Vorträge, in der Lounge entspannen und nach draußen blicken, etwas Feines essen …

Donnerstag, 14.01.2022: Grytviken/Südgeorgien & Südliche Sandwichinseln Nach zwei Tagen auf See erwarten Sie die interessantesten Ziele Südgeorgiens. Die Insel, deren Rückgrat eine Kette von 2.000 Meter hohen Eisriesen bildet, ist eng mit der Geschichte des Walfangs verbunden, die Sie im kleinen Museum von Grytviken nachverfolgen können. Doch die Attraktion der größtenteils vergletscherten Insel ist die vielfältige Tierwelt. Während es auf den Stränden von Königs- und Eselspinguinen nur so wimmelt, leben im Schutz des mehrere Meter hohen Tussockgrases Pelzrobben und See-Elefanten. Am Strand liegen Weddell- und Krabbenfresserrobben. Auch Vogelfreunde kommen auf Südgeorgien mit den großen Brutkolonien von Albatrossen und Riesensturmvögeln auf ihre Kosten. Die Anlandungen und Zodiac-Touren wie zum Beispiel in der Elsehul Bay, Right Whale Bay, Bay of Isles, Albatros Island oder in der Copper Bay sind wetterabhängig.

15.01. – 16.01.2022: Südgeorgien

Freitag, 15.01.2022: St. Andrews Bay/Südgeorgien Entdeckt wurde diese einmalige Bucht 1775 von James Cook, der damals sicher ebenso über die rund 100.000 Königspinguine staunte, die aufgrund ihres langen Brutzyklus das ganze Jahr über hier anzutreffen sind. Eingebettet in die atemberaubende Kulisse der Zweitausender der Allardyce-Gebirgskette liegt die Bucht sehr geschützt, was neben den Königspinguinen auch Seeelefanten und Pelzrobben und manchmal auch einzelne Rentiere zu schätzen wissen.

Samstag, 16.01.2022: Fortuna Bay & Stromness/Südgeorgien Die 5 km breite Bucht an der Nordküste der Insel ist menschenleer – und die Anzahl der Besucher ist strikt auf 4000 pro Jahr begrenzt. Einzige Bewohner sind die Mitglieder einer riesigen Kolonie von Königspinguinen, die in dieser einzigartigen Landschaft mit mächtigen Gletschern und beeindruckenden Wasserfällen brütet. Diese schroffe Küste ist nur mit den kleinen Zodiacs erreichbar und vom Wasser aus lassen sich auch unzählige Vögel, Seerobben und See-Elefanten beobachten.

Anschließend besuchen Sie die ehemalige Walfangstation Stromness in der gleichnamigen Bucht. Dieser Außenposten der Zivilisation war die letzte Rettung für Ernest Shackleton, Tom Crean und Frank Worsley, als diese im Mai 1916 nach einem 36-stündigen Fußmarsch von der Südwestküste dort ankamen. Die letzte Hürde für die drei völlig erschöpften Männer war der Wasserfall am Ende der Bucht, der bis heute unumstößlich in die Tiefe donnert.

17.01. – 20.01.2022: Südgeorgien & Südshetland-Inseln

Sonntag, 17.01.2022: Gold Harbour/Südgeorgien Diese Bucht am östlichen Ende Südgeorgiens ist das Tierparadies schlechthin – eine Art antarktische Serengeti! Zehntausende Königspinguine, Eselspinguine und Tausende See-Elefanten finden sich hier alljährlich ein.

Montag, 18.01. – Dienstag, 19.01.2022: Auf See Zwei Tage, um all das Erlebte sacken zu lassen.

Mittwoch, 20.01.2022: Elephant Island, Südshetland-Inseln/Antarktis Unauslöschlich ist die größte der Südshetland-Inseln mit Ernest Shackleton verbunden, der sich und seine Mannschaft nach einer tragischen Schiffshavarie nach Elephant Island rettete. Dort ließ er 22 seiner Männer zurück, um mit fünf Getreuen in Holzboten zum 1.300 km entfernten Südgeorgien zu segeln. Nach 180 nervenzerreißenden Tagen schließlich gelang aber die Rettung der Zurückgelassenen – viel Monate lang Robben- und Pinguine als einzige Gesellschaft waren vorbei!

21.01. – 22.01.2022: Weddell-Meer & Antarktis

Donnerstag, 21.01.2022: Antarktische Bucht & Weddell-Meer Heute kreuzt die SeaDream Innovation durch das Weddell-Meer, ein Labyrinth aus majestätisch dahintreibenden Tafeleisbergen. Gigantische Eisplattformen bilden eine einzigartige Landschaft, bevölkert von Pelzrobben, Pinguinkolonien, Wanderalbatrossen und Riesensturmvögeln. Unangefochtene Herrscherin im Weddel-Meer ist die Weddellrobbe, deren brummende Schreie der einzige Laut sind. Hier tauchen Sie endgültig ein in die unglaubliche, betörende Stille der Antarktis!
Je nach Wetter- und Eisverhältnissen wird die Crew den Kurs flexibel gestalten, um Ihnen einen bestmöglichen Eindruck von der eisigen Schönheit der Antarktis zu ermöglichen.

Freitag, 22.01.2022: Deception Island/Antarktis Ihre Hufeisenform verdankt Deception Island einem gewaltigen Krater, der vor rund 10.000 Jahren beim Ausbruch des noch immer aktiven Vulkans entstand. Für Le Lyrial ein herrlicher Naturhafen, von dem aus Sie wunderbar mit den Zodiacs zu Erkundungstouren aufbrechen können. Besonders spektakulär ist die Einfahrt in dieses gewaltige Becken – das "Neptune´s Bellows". Rund 100.000 Pinguinpaare – die größte Population von Kehlstreifpinguinen auf der ganzen Antarktischen Halbinsel – leben auf Deception Island, Seite an Seite mit Robben und Seeelefanten.
Eine echte Überraschung in all der Eiseskälte: In dem großen Kratersee kann man wunderbar in heißem Wasser der Vulkanquellen baden. Die vulkanische Aktivität ist allgegenwärtig, die Luft erfüllt von Schwefelgeruch und am Strand steigt Dampf auf.

23.01. – 25.01.2022: Antarktis pur

Samstag, 23.01.2022: Cuverville Island & Danco Island/Antarktis Auf Cuverville Island lebt eine der weltgrößten Kolonien an Eselpinguinen und immer wieder kann man sehen, wie die pummeligen Tiere erstaunlich elegant ins Wasser springen und nach Beute jagen. In der Luft kreisen Raubmöwen, Seeschwalben und Scheidenschnäbel, auf den vorbeitreibenden Eisschollen machen es sich Krabbenfresserrobben und Seeleoparden gemütlich.

Auch auf Danco Island fühlen sich Eselpinguine pudelwohl! Über 2.000 Paar brüten an den Hängen der Nordküste und auch Weddellrobben sind fast immer auf den Felsen und Stränden vor der Küste zu finden.

Sonntag, 24.01.2022: Lemaire-Kanal & Petermann Island/Antarktis Am Eingang des Lemaire-Kanals, den einige Seefahrer zu den schönsten Gewässern der Welt zählen, liegt Pleneau Island. Darauf: unzählige Pinguinkolonien und dösende See-Elefanten. Drum herum: manchmal riesige Buckelwale.
Auf Petermann Island treffen Sie abermals auf riesige Kolonien an Eselpinguinen und auf den Felsen am Meer nisten Adéliepinguine.

Montag, 25.01.2022: Paradise Bay & Neko Harbour/Antarktis Glaubt man dem Gros der Seefahrer, so zählt die Paradise Bay zu den schönsten Zielen der Antarktis. Seltene Tierarten wie Kapsturmvögel, Kormorane, Robben, Orcas und Wale finden hier Zuflucht. Mit Zodiacs fahren Sie hier mitten ins Herzstück der Antarktis und beobachten in der frischen, kalten Antarktisluft die Wale in der Bucht und Robben und Pinguine am Ufer.

Neko Harbour auf dem Antarktischen Festland war einst eine kleine meteorologische Station der Argentinier, in der sich heute eine Kolonie von Eselspinguinen einquartiert hat. Direkt vor Neko Harbour kalbt ein mächtiger Gletscher unmittelbar ins Meer und bei einer Wanderung zum Aussichtspunkt von Neko Harbour gesellt sich zu einem sensationellen Ausblick stets das Krachen der Gletscherfront.

26.01. – 28.01.2022: Auf See – Kap Hoorn & Ushuaia

Dienstag, 26.01.2022: Auf See Ein letzter Tag, um die Lungen an Deck mit glasklarer Polarluft zu füllen.

Mittwoch, 27.01.2022: Kap Hoorn/Chile Dort, wo sich die gewaltigen Wassermassen des Ozeans zwischen der südlichsten Spitze des amerikanischen Kontinents und dem Nordzipfel der Antarktis hindurchpressen, liegt die Drake Passage. Ein Nadelöhr, das unter Seeleuten für seine schwere Schiffbarkeit berüchtigt ist. An Bord der Le Soléal passieren Sie heute diese denkwürdigen Gewässer um Kap Horn – sicher und zuverlässig. Nur die besten Kapitäne der Welt befahren die Drake Passage und Ihrer ist einer davon!

Donnerstag, 28.01.2022: Ushuaia/Argentinien Morgens läuft die SeaDream Innovation wieder in Ushuaia ein. Nach dem Frühstück schiffen Sie sich aus und ein Transfer bringt Sie zum Flughafen.

Leistungen & Preise*

Inklusive • Vollpension ab dem Abendessen des ersten Tages bis zum
   Frühstück des letzten Tages
• Kapitänsempfang
• Galadinner
• Mineralwasser, Kaffee, Tee und Weine, die zu den Mahlzeiten
   während der Kreuzfahrt serviert werden
• Kaffee & Kuchen am Nachmittag
• Abendprogramm, Shows und sonstiges Entertainment an Bord
• Room-Service (ausgewählte Speisen)
• Gepäckbeförderung von der Anreise an Bord bis zur
   Abreise von Bord
• Alle Hafen- /Sicherheitsgebühren

Preis* pro Person bei Doppelbelegung

Oceanview Suite
08.01.2022 - 28.01.2022 21.770,- €
Balkon Suite, Deck 5
08.01.2022 - 28.01.2022 26.018,- €
Balkon Suite, Deck 6
08.01.2022 - 28.01.2022 26.461,- €
Balkon Suite, Deck 7
08.01.2022 - 28.01.2022 26.903,- €
Große Balkon Suite, Deck 7
08.01.2022 - 28.01.2022 35.930,- €
Nansen Suite
08.01.2022 - 28.01.2022 38.585,- €
Archer Suite
08.01.2022 - 28.01.2022 42.125,- €
Sverdrup Suite
08.01.2022 - 28.01.2022 42.125,- €
Amundsen Suite
08.01.2022 - 28.01.2022 43.895,- €
Eriksson Suite
08.01.2022 - 28.01.2022 62.480,- €
Heyerdahl Suite
08.01.2022 - 28.01.2022 62.480,- €


*tagesaktuelle Preise; Preisänderungen vorbehalten

Reise anfragen