Luxusreisen Amazonas

Bis heute ein faszinierendes Mysterium

Ein Fünftel des weltweiten Süßwassers fließt träge durch den größten Urwald unserer Erde, der wie eine grüne Mauer die Ufer des Amazonas flankiert. Ein Wald, in dem kein Sonnenstrahl den weichen, dampfenden Boden berührt. Es ist ein dunkles, undurchdringliches Dickicht, eine grüne Blätterwand, die links und rechts der trägen Fluten aufragt. Ein Meer aus Baumriesen und winzigen Blüten, aus bunten Vögeln und gut getarnten Amphibien.

Rätselhaft bis heute - die verschlungenen Wege des AmazonasSein fast 100 Millionen Jahren unverändert und geheimnisvoll zeugt es von den Anfängen unserer Erde und fesselt jeden, der sich hinein wagt. Mit einem Boot dem Lauf des gewaltigen Urwaldstroms zu folgen, sich von seinen schwerfälligen Wassermassen durch diesen Zauberwald treiben lassen, hat etwas Archaisches. Aus dem Gewirr aus Pflanzen, Blättern, Zweigen und Schlingpflanzen dringen die Rufe von Vögeln und mischen sich mit dem Gluckern der Wellen, werden über den Strom getragen und anschließend von den Bäumen am anderen Ufer verschluckt. Einfach nur lauschen und sehen – das sind Erfahrungen fürs Leben.

Luxushotels Amazonas (2)