Wünsch Dir was

Wünsch Dir was. Genau das hat sich auch ein junges Team von Alaska-Enthusiasten gedacht, das 2009 ein Startup-Unternehmen gründete.
Mit dem Ziel, Menschen mit gleichen Interessen zusammenzubringen und ihnen die Einzigartigkeit Alaskas zu zeigen. Ein dichtgeflochtenes Netzwerk aus Guides und Spezialisten vor Ort ermöglicht das. Abseits dessen, was bislang bekannt und möglich ist.
Dank dieser Verbindungen können wir ab sofort exklusiv für art of travel-Kunden ganz individuelle Alaskatrips organisieren, wie sie bis jetzt nicht buchbar waren!

Warum Sie sich diese neue Art des Abenteuers in Alaska nicht entgehen lassen dürfen, hat uns Momo Calcagnotto aus dem Team verraten:

Unsere Expertin als Musher Ihr pelziges Zug-`Pferd´Warum sollte jemand im Winter nach Alaska wollen?
Alaska ist zwischen November und März ein wahres Winterwunderland. Mit glasklarer Luft, sonnenglitzerndem Schnee und faszinierenden Lichtverhältnissen. Wenn es im Matschwinter zu Hause schon nachmittags dunkel ist, genießen Sie im Land der Weite und Zeitlosigkeit Sonnenauf- und -untergänge mit Lichtstimmungen, die es in Europa einfach nicht gibt.

Welche exklusiven Erlebnisse ermöglichen Sie art of travel- Kunden?
Ganz aktuell: Im März 2016 das legendäre Hundeschlitten- Rennen, den Iditarod, live mitzuerleben. Mit dem Flugzeug und auf Schneemobilen folgen Sie dem wohl härtesten Musher- Wettkampf durch die Natur Alaskas, verfolgen die Herausforderungen der stärksten Leader und atmen abseits der Zivilisation die Lebensfreude der Ureinwohner Alaskas ein. Grundsätzlich: Ein komplettes Rundum-Paket von deutscher Reiseleitung über einen privaten Koch bis zu einem experimentierfreudigen Privatguide.
Und: Bei uns äußern Gäste ihre Wünsche, wählen aus Vorschlägen der Guides das aus, worauf sie Lust haben, anstatt ein festes Programm abzuarbeiten. Ob Bären beobachten, Heliskiing, Hundeschlitten-Training, in heißen Quellen baden oder selbst ein fellbespanntes Kajak bauen – gemacht wird, was sich die Kunden wünschen.

Wie darf man sich einen „experimentierfreudigen Guide“ vorstellen?
In den vielen Jahren, die der Gründer des Startups, Florian von Derschau, schon nach Alaska reist, entstanden wirklich einzigartige Kontakte mit hochspezialisierten Alaska-Kennern. So wissen unsere Heliskiing Guides ganz genau, an welchem Tag, zu welcher Stunde und bei welchem Wetter sie auf welchem Hang die perfekte Abfahrt finden!

Wintermärchen in AlaskaOder unser Fachmann in Sachen „Hundeschlitten-Fahren“: Er ist amtierender Gewinner des Yukon Quest. Seine Huskys züchtet er selbst und hat mit ihnen von der Geburt an eine ganz persönliche Beziehung.
Gern nennen seine Freunde seine Hunde daher nicht „Sleddogs“, sondern liebevoll „Sledpets“. Er selbst hat ein großes Netzwerk an Mushern, die in der Arktis bzw. rund um Fairbanks professionellste Hundeschlitten-Trainings anbieten.

Ein Beispiel ist die Iniakuk Lake Wilderness Lodge in der Arktis, wo Sie Hundeschlitten fahren und dabei einen ganz individuell-exklusiven Alaska-Urlaub nur für sich und Ihre Familie oder Freunde erleben.

Und welches ultimative Alaska-Erlebnis dürfen sich unsere Kunden im Winter nicht entgehen lassen?
Eindeutig: Eine Hundeschlittenfahrt im grünlichen Schimmern des Polarlichts. Lautlos in der Stille und Einsamkeit durch den Schnee zu gleiten, wenn sich das Naturschauspiel am Himmel entfaltet, berührt ganz tief drinnen.
Und mit etwas Glück begegnen Sie Elchen oder gar Wölfen, die sich die Natur mit den Menschen hier auf friedliche Art und Weise teilen.

So sieht Einsamkeit aus - die Iniakuk LodgeExklusive Alaskareise für art of travel-Kunden
Mit Hundeschlitten in Alaska 15 Tage den Iditarod, das härteste Hundeschlittenrennen in Alaska, erleben & anschließend auf der luxuriösen Iniakuk Lake Wilderness lodge mitten in der Arktis entschleunigen.
Details hier