Highlights des Südwestens

Eine Rundreise durch den Südwesten der USA

Bilder: ©Utah Office of Tourism<Der Südwesten der USA wartet mit derartig vielen Höhepunkten auf, dass man für jede Reise eine Auslese treffen muss. Oder positiv gesagt, kann man auf jeder Rundreise in dieses Wunderland der Natur neue Highlights entdecken. Erfreulicherweise hat sich in den letzten Jahren auch beim Standard der Hotels und Restaurants Positives getan. Besucher des Südwestens sind heute nicht mehr nur auf Motels an der Durchgangsstraße angewiesen, sondern finden Obdach in durchaus luxuriösen Ranches, Lodges und Resorts. Die nachfolgende Rundreise im Südwesten der USA ist unsere persönliche Empfehlung.

Tag 1 – 5: Denver, Arches & Canyonlands Nationalpark

Tag 1: Denver Denver ist mit internationalen wie auch inneramerikanischen Flügen gut erreichbar. Am besten übernimmt man gleich am Flughafen einen Mietwagen und fährt in die City.

1 Übernachtung Brown Palace Hotel

Tag 2 – 5: Arches und Canyonlands Nationalparks Die Strecke von Denver, Colorado hinüber nach Utah führt auf der gut ausgebauten Interstate 70 durch die Rocky Mountains. Eine entspannte Fahrt mit spektakulären Momenten. Damit Sie die Naturwunder rund um Moab in Ruhe erleben können, schlagen wir wenigstens vier Übernachtungen in der Nähe vor.

Der Arches Nationalpark und der Canyonlands Nationalpark garantieren faszinierende Tagestrips. Aber auch in unmittelbarer Nähe von Sorrel gibt es reichlich Gelegenheit zu Exkursionen im Red Rock Country. Zu Fuß, zu Pferd oder mit dem Mountain Bike.

4 Übernachtung Sorrel River Ranch Resort

Tag 6 – 9: Dunton Hot Springs

In Colorados Thermalquellen baden Von Sorrel geht die Reise zurück nach Colorado in die südlichen Ausläufer der Rocky Mountains.
Die bis in Höhen von 3.000 Metern grün bewaldeten Berge der Rocky Mountains empfindet man nach der trockenen Landschaft Utahs geradezu als idyllisch. Dazu passt perfekt ein Aufenthalt ein Aufenthalt im Dunton Hot Springs Resort.

4 ÜbernachtungenDunton Hot Springs Resort

Tag 10 – 14: Arizona & Las Vegas

Tag 10 – 12: Westwärts nach Arizona Im Grenzgebiet von Utah und Arizona liegt der Lake Powell, der seit 1963 die Wasser des Colorado Rivers auffängt und den zweitgrößten Stausee der USA bildet. Ein Teil des Lake Powell gehört zum Glen Canyon National Recreation Area, das mit seinem tief eingeschnittenen Canyons und den hoch aufragenden Felsplateaus ein beliebtes Urlaubsziel ist.

Hier wohnen sie in einem absolut sensationellen Resort, das auch exklusive Touren in einen magischen Slot-Canyon (der nur Gästen des Amangiri offensteht), Ballonfahrten, Pferdereiten und vieles mehr organisiert.

3 Übernachtungen Amangiri

Tag 13 – 14: Las Vegas Man muss zur Glitzerstadt wahrlich nicht mehr viel sagen: Schnappen Sie sich ein gutes Hotelzimmer und ziehen Sie los. Las Vegas wird Sie garantiert bestens unterhalten!

1 Übernachtung Las Vegas

Reise anfragen