The White Barn Inn

Inbegriff des New England-Stils

Der Traditional RoomGenauso klein und verträumt wie das Städtchen mit dem unaussprechlichen Namen Kennekunkport ist auch das White Barn Inn. Inbegriff des New England-Stils und ehemalige Sommersitz der Familie des ehemaligen Präsidenten George W. Bush, die im Laufe der Jahre die gefragteste Location für Hochzeiten oder Honeymoon-Reisen wurde. Das ganze Ensemble des White Barn Inn aus Cottages, Blumenrabatten und mächtigen Bäumen am Flussufer scheint von einer Bilderbuchseite gepurzelt zu sein. Einer, auf der die Braut barfuß über den weichen Rasen läuft, die Gesellschaft entspannt zwischen Terrasse und Gourmetbuffet pendelt und eine kleine Live-Band im Schatten der Bäume für dezente Untermalung sorgt. So romantisch und märchenhaft wie dieses Szenario bietet sich The White Barn Inn aber allen Gästen: Ob Hochzeiter oder nicht – es herrscht ein natürlicher Zauber, dem man sich nur schwer entziehen kann.

Das White Barn Inn punktet mit liebevollem Service & Romantik

Bad im Deluxe RoomWer sein Zimmer im White Barn Inn betritt findet dort einen Strauß frischer Blumen oder eine Schale Obst und eine Atmosphäre, als hätte die liebevoll-besorgte Großmutter persönlich letzte Hand angelegt, um „ihren“ Gästen alles recht zu machen. Liebevoll ist ein Wort, das den Grundtenor dieses Romantik-Hotels am besten trifft. Gäste wohnen entweder im großen Haupthaus, etwas abseits im kleineren „Garden“ oder ganz nah am Kennebunk River in den Waterfront Cottages – absolute Privatsphäre inklusive. Wer nicht bereits ein hoffnungsloser Romantiker ist, wird spätestens im White Barn Inn seine Ader für Candlelight-Dinner, Sternegucken auf der Terrasse und heimliche Bäder im nächtlich-stillen Pool entdecken!

Gourmetziel White Barn Inn

Bett Garden ZimmerWas sicher auch zum herausragenden Ruf des White Barn Inns beiträgt ist die Küche, die bereits Gegenstand etlicher TV-Shows war. Aufgetragen wird den Gästen in zwei alten Scheunen aus dem Jahr 1820, deren rustikale Wände das absolute Gegenteil von dem sind, was auf feinem Porzellangeschirr auf die Tische kommt. Zunächst einmal darf sich das Auge an den Kunstwerken sattsehen und wenn der Gaumen die unverfälschten Aromen der New England-Spezialitäten kostet, gefolgt von unterschwelliger Raffinesse, dann möchte man nur eins: mehr davon! Vier á la carte-Gänge lang dürfen sich Gourmets über immer neue Kreativität auf dem Teller freuen, die gerne auch in Kochkursen weitergegeben wird. Und da ist sie wieder, diese persönliche, fast schon freundschaftliche „Unter-uns-Mentalität“, die das White Barn Inn zu einem individuellen Hideaway macht. Man ist nicht Gast, sondern Ehrengast.

Reise anfragen