Zurück zu: ULTIMATE – Unsere besten Reisen

Ultimate Europe

Auf dieser Ultimate Europe-Reise wohnen Sie an Land ausschließlich in Aman-Resorts, die bereits aufgrund Ihrer Lagen ein Erlebnis per se sind. Der herausragende Service lässt erahnen, dass es sich um ein fernöstliches Unternehmen handelt, wo dem Umgang mit Gästen ein ganz besonderes Augenmerk gewidmet wird.

Drei Wochen lang erleben Sie Europa so exklusiv und abwechslungsreich, dabei so entspannt und luxuriös, wie Sie es sich vielleicht gerade jetzt noch gar nicht vorstellen können. Auch, wenn nur ein kleiner Teil des europäischen Kontinents abgedeckt wird dürfen Sie sich gespannt darauf freuen, was in nur wenigen Flugstunden von Zuhause alles Neues wartet. Wechseln Sie die Perspektive!

Bucht vor dem Amanruya

Reisetagebuch – Tag 1 bis 3: Bodrum/Türkei

Garten des AmanzoeIm Privatjet fliegen Sie von Deutschland nach Bodrum. Ein Transfer bringt Sie vom Flughafen in Ihr Hotel, das Amanruya im Norden der Halbinsel Bodrum. Hier wohnen Sie in einem von nur 36 Pool Terrace Cottages mit privatem Garten und eigenem Pool. Dieses Luxusresort ist der perfekte Auftakt für diese besondere Europareise, um erst einmal „runter zu kommen“ und sich zu entspannen. Auf einer Anhöhe, umgeben von einem mediterranen Pinienwald und uralten Olivenhainen, mit traumhaftem Ausblick auf das Meer der reinste Hochgenuss. Vom Amanruya aus lassen sich bequem einige der bedeutendsten antiken Stätten des Mittelmeerraums wie Didyma, Milet, Priene und Ephesus besuchen. Bei der Organisation ist man Ihnen im Amanuya selbstverständlich behilflich.
2 Übernachtungen im Amanruya Bodrum

Mußestunden im Amanruya

Reisetagebuch – Tag 3 bis 12 Tag: Segelturn von Bodrum nach Porto Heli

Tag 3: Kos
In Bodrum gehen Sie an Bord einer Gulet – eines zweimastigen Luxus-Motorseglers, der auf höchstem Niveau ausgestattet ist. Die heutige Tour führt Sie in rund 2 Stunden von Bodrum nach Kos. 1 Übernachtung an Bord vor Kos Tag 4: Kos Heute erkunden Sie die Stadt Kos, die Festung der Kreuzritter und das Asclepion oder aber Sie verbringen einen wunderbar entspannten Tag an einem der Strände.
1 Übernachtung an Bord vor Kos

Unterwegs in den Kykladen
Tag 5: Kalymnos
Von Kos segeln Sie die rund 17 Seemeilen in etwa 2,5 Stunden nach Kalymnos, das immer noch als die Insel der Schwammfischer gilt.
1 Übernachtung an Bord vor Kalymnos

Tag 6: Levitha
Um von Kalymnos zur Insel Levitha und in die Paradies Bucht zu gelangen, ist Ihre Yacht länger auf See (30 Meilen – ca. 5 h). Levitha ist die östlichste Kykladeninsel und bis auf eine einzige Bauernfamilie unbewohnt. Diese Familie betreibt ein Restaurant auf dem Hügel über der Ostbucht.
1 Übernachtung an Bord vor Levitha

Lieblingsplatz im Bug Luxus-Koje

Tag 7: Amorgos
Auch heute sind Sie wieder den halben Tag auf See und erreichen nach rund 6 Stunden die nächste Insel: Amorgos mit den beiden kleinen Örtchen Katapola und Ormos A.Annas. An deren Westküste reihen sich zahlreiche Buchten aneinander, Ihre Yacht läuft jene von Xiloskeraditi an.
1 Übernachtung an Bord vor Amorgos

Tag 8: Keros
Ihr heutiges Ziel, die Insel Keros, ist schon nach 2 Stunden in Sicht. Keros gehört ebenfalls zu den kleinen Kykladen, ist aber unbewohnt und wird deshalb kaum angelaufen – ein paradiesisch einsames Stück Ägäis.
1 Übernachtung an Bord vor Keros

Tag 9: Naxos
5 Stunden segelt Ihre Yacht nach Naxos, das mit 423 Quadratkilometern und etwa 15.000 Einwohnern die größte Insel der Kykladen ist.
1 Übernachtung an Bord vor Naxos

Ihre Privatyacht
Tag 10: Serifos
Die Strecke nach Serifos ist vergleichsweise weit – rund 7 Stunden dauert diese durchaus lohnende und malerische Etappe und Sie werden auf Serifos reichlich belohnt, denn diese Insel ist landschaftlich eine der schönsten der Kykladen und fantastisch zum Wandern.
1 Übernachtung an Bord vor Sarifos

Tag 11: Chinitsa
Heute ist der richtige Tag, um es sich an Bord in der Sonne gemütlich zu machen! 9 Stunden gleitet die Yacht durch glasklares Wasser bis der malerische Sandstrand von Chinitsa auftaucht.
1 Übernachtung an Bord vor Chinitsa

Reisetagebuch – Tag 12 bis 15: Peloponnes/Griechenland

Ihre Yacht bringt Sie direkt zum nächsten Luxusresort – dem Amanzoe in Porto Heli. Die 38 freistehenden Pavillons verteilen sich auf mehreren Ebenen im Gelände, eingerahmt von herrlichen Olivenhainen und einem großartigen Rundumblick auf das Meer, malerische Buchten und den privaten Beachclub des Resorts.

Schlafzimmer eines Pool Pavillons Privatpool


Tag 14: Mykene und Epidaurus

Mykene
Am Morgen werden Sie am Hotel abgeholt und starten mit Ihrem Guide zu einer Ganztagestour zu den antiken Stätten Mykene und Epidaurus. Mykene, einst von Perseus gegründet, war in vorklassischer Zeit eine der bedeutendsten Städte Griechenlands, bestens organisiert und ein wichtiges Handelszentrum. Nach ihr wurde die mykenische Kultur benannt. Erhalten und ausgegraben sind heute u. a. die Ruinen der mykenischen Oberstadt.

Anschließend geht es weiter nach Epidaurus, der bedeutendsten antiken Kultstätte für den Heilgott Asklepios in Griechenland. Epidaurus gilt als Geburtsstätte der Medizin und seine Denkmäler - wahre Meisterwerke der antiken griechischen Kunst - sind ein kostbares Zeugnis für die Praxis der Medizin in der Antike. Auch Epidaurus gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Nach der Besichtigung werden Sie zum Hotel zurück gebracht.

Tag 15: Bootstour nach Spetses
Heute haben wir einen Ausflug nach Spetses in einer traditionellen „Caïque“ – einem Fischerboot – für Sie organisiert. Dies ist die wohl stimmungsvollste und authentischste Weise, die Insel Spetses zu erobern, denn vom Wasser aus erreicht man auch verborgene Schätze wie die von Zypressen gesäumte Bucht Agia Marina mit einem wunderschönen Sandstrand oder die Strände von Xilokeriza und Ligoneri. Mittags stärken Sie sich, ganz passend zu Ihrer Caïque, in einem einheimischen Fischrestaurant, bevor es zurück zum alten Hafen von Spetses geht.

Küste von SpetsesNachmittags bietet sich ein Spaziergang nach Dapia an, vorbei an den malerischen Fischerhäusern, die der Promenade von Spetses einen unverkennbaren Charakter verleihen. Kulturinteressierte besuchen vielleicht noch das historische Archäologie- und Folklore-Museum im ehemaligen Wohnhaus von Hatzigiannis Mexis, dem ersten prominenten von Spetses. Er nämlich war die wesentliche treibende Kraft hinter der Unabhängigkeitsrevolution der Inseln Spetses, Hydra und Psara 1821. Nach dem Abendessen haben Sie die Möglichkeit, sich in einer Pferdekutsche zurück zum Hotel bringen zu lassen.
3 Übernachtungen Amanzoe

Reisetagebuch – Tag 15 bis 18: Venedig/Italien

Willkommen in VenedigGanz exklusiv entschweben Sie im privaten Helikopter nach Venedig. Hier haben wir eine Suite im Aman Canal Grande für Sie reserviert. Dieses Luxushotel ist im Palazzo Papadopoli untergebracht, der bereits 1550 für die Familie Coccina in San Polo, einem der ältesten Viertel von Venedig, errichtet wurde. Michelangelo Guggenheim machte den Palazzo zu einem der schönsten Beispiele der Neo-Renaissance und des Barock.
Das Besondere: Zum Aman Canal Grande gehören zwei Gärten – eine begehrte Seltenheit in Venedig.

Im privaten Wassertaxi erkunden Sie die KanäleTag 16: Halbtagestour Venedig
Auch in „La Serenissima“ haben wir ganz besonders außergewöhnliche Arrangements für unsere Kunden getroffen: Heute werden Sie gegen 13.00 Uhr von Ihrem privaten Guide abgeholt zu einer rund vierstündigen Tour auf den Spuren von Donna Leons „Kommissar Brunetti“ in das Gassengewirr Venedigs abtauchen. Bei dieser ausgefallenen Tour mit einem extra geschulten Guide entdecken Sie das Venedig der weltbekannten Krimiautorin und die wichtigsten Schauplätze aus dem Leben der Romanfigur Brunetti.
Die Tour beginnt im Viertel San Polo, wo die Wohnung des Protagonisten liegt. Sie begleiten ihn auf seinem Weg zur Arbeit, die "Questura" im Viertel Castello, halten in seinem Lieblingscafé und besuchen einige Schauplätze seiner Kriminalfälle. Während der Tour steht ein privates Wassertaxi für Sie bereit.

Suite im Aman Canal Grande Aman Canal Grande
Tag 17: Venezianische Villen

Per Privattransfer geht es vom Hotel zum Festland, wo ein eigener Wagen bereitsteht und Sie zu den schönsten Villen entlang des Flusses Brenta bringt, wo ab Ende des 15. Jahrhunderts die reichen Familien Venedigs Ihre Sommerresidenzen bauen ließen. Auf den Spuren Andrea Palladios bewundern Sie die Villen Malcontenta (Villa Foscari), Villa Valmarana, Villa Venier und Pisani Nazionale.
3 Übernachtungen Aman Canal Grande Venice

Reisetagebuch – Tag 18 bis 21: Sveti stefan/Montenegro

Morgens gehen Sie nach dem Frühstück an Bord einer Privatyacht, die Sie Richtung Montenegro bringt. Am frühen Abend erreichen Sie die Küste Montenegros und damit Ihr Ziel – das Aman Sveti Stefan.

Winzige Insel im Blau - Sveti StefanDieses außergewöhnliche Luxusresort liegt auf der kleinen montenegrinischen Insel Sveti Stefan, die mit hellen Natursteinhäuschen aus dem 15. Jahrhundert bebaut ist, dazwischen spenden Zypressen Schatten und ringsum glitzert die königsblaue Adria. Und auf dieser Insel liegt ganz versteckt das Aman Sveti Stefan, das den ganzen Zauber dieser Spielzeugwelt in 58 Zimmer, Cottages und Suiten bündelt.

Tag 19: Ganztagestour Montenegro
An Ihrem ersten Tag erkunden Sie Montenegro auf einer privaten Ganztagestour. Am Morgen werden Sie von Ihrem Fahrer in der Lobby des Hotels abgeholt und zuerst geht es in die Boka Bucht, den einzigen Fjord im Mittelmeerraum. Den ersten Stopp legen Sie in der alten Stadt Perast ein, einem verschlafenen Barockstädtchen am Ufer. Zu Perast gehören auch die zwei kleinen Inseln St. Georg und St. Marien auf dem Felsen. Auf der einen Insel befindet sich der Friedhof des Ortes, die andere ist mit ihrer Kapelle ein bekannter Wallfahrtsort.

Bucht von Kotor
Anschließend fahren Sie nach Kotor, das aufgrund seiner bedeutenden kulturhistorischen Bauwerke und seiner Lage 1979 in das UNESCO Weltkultur- und Naturerbe aufgenommen wurde. Die nächste Station ist Budva, das als eine der ältesten Siedlungen des Balkans gilt. Der Ort lag einst auf einer Insel, die mittlerweile jedoch durch eine Sandbank mit dem Festland verbunden ist. Mit Ihrem Guide erkunden Sie die aus dem 15. Jhd. stammende Stadtmauer sowie die dahinter liegende Altstadt mit ihren schmalen Gassen, kleinen Plätzen und Zeugnissen verschiedener mediterraner Kulturen.
Nach der Führung durch Budva werden Sie zu Ihrem Hotel zurück gebracht.

Tag 20: Ausflug zum Skutarisee
Nach dem Frühstück treffen Sie sich mit Ihrem Guide und fahren mit einem privaten Wagen zum Skutarisee, dem größten See der Balkanhalbinsel im Grenzgebiet zwischen Montenegro und Albanien. Im kleinen Fischerörtchen Virpazar werden Sie von der Familie Uksanovic mit einer Weinprobe begrüßt; unter anderem probieren Sie den berühmten Rotwein "Vranac". Ein Produkt, auf das die Montenegriner nicht zu Unrecht stolz sind.

Anschließend fahren Sie ganz privat mit einem traditionellen Boot auf den See hinaus und entdecken dabei seine Besonderheiten: außergewöhnliche Vögel, blühende Seerosen, einsame Strände.... Erste Station ist die kleine Insel Grmozur, das montenegrinische Alcatraz, wo einst politische Häftlinge gefangen gehalten wurden. Weiter geht es zur Mündung des Moraca Flusses mit seiner malerischen Sandbank, die Heimat zahlreicher Muschelarten ist. Wieder an Bord, serviert Ihnen der Skipper einen kleinen Snack aus hausgemachtem Schinken, Käse, Brot und Olivenöl. Später passieren Sie die Vranjina Halbinsel mit dem Kloster St. Nicholas und die Festung Lesendro, ein ewiges Zeichen montenegrinischen Friedens.
Nach der Bootstour werden Sie zu Ihrem Hotel zurückgebracht.
3 Übernachtungen Aman Sveti Stefan

Tag 21: Rückreise
Ein Transferservice bringt Sie vom Hotel zum Flughafen Tivat, von wo aus Sie Ihren Rückflug antreten.