Mweya Safari Lodge

Kleine Luxuslodge im Queen Elizabeth National Park Uganda

Umgeben von Wasser auf einer Halbinsel im Kazinga Channel wurde diese Lage bereits während der britischen Kolonialzeit von Liebhabern entdeckt, die diesen Teil des Queen Elisabeth Nationalparks für betuchte Gäste zugänglich machen wollten. Tatsächlich hat dieser Ort seit jener Zeit nichts an seiner Magie eingebüßt.
Im Gegenteil: Gerade im 21. Jahrhundert ist der Logenplatz am Fuß der Rwenrori-Berge und der Rift Valley Hills ein wertvolles Kleinod.

Ganz im Stil des beginnenden 20. Jahrhunderts präsentieren sich die 46 eleganten Zimmer und Suiten, jedes mit einer ganz persönlichen Handschrift. Wer sich nach mehr Privatsphäre sehnt, kann sich in der Mweya Safari Lodge auch für abseits stehende Luxuszelte oder Cottages entscheiden. Besonders beliebt natürlich bei Familien oder befreundeten Paaren.

Vom Pool aus genießen die Gäste einen fast unerreichten Panoramablick über das Glitzern von Lake Edward und Lake George und bisweilen lassen sich die wilden Tiere sogar von der Terrasse aus beobachten.

Reise anfragen