Highlights of Uganda

13-tägige Rundreise durch Uganda mit privatem Geländewagen und Driver-Guide

Wer in kurzer Zeit so viel Afrika wie möglich sehen möchte, ist in dem kleinen Land Uganda goldrichtig. Big Five, Berggorillas, Schimpansen… Savannen, Bergnebelwälder und die Schwemmebenen des Nils…

Dazu quasi „im Vorbeifahren“ Einblicke in das Leben der Menschen in den Dörfern und Kleinstädten. Und natürlich auch Begegnungen mit einem Volk, das aus tiefster Seele freundlich und herzlich ist.

Auf dieser privaten Rundreise verbinden Sie das Schönste und Spannendste, was Uganda zu bieten hat!

Einige Höhepunkte dieser privaten Uganda-Rundreise:

• eigener Driver-Guide & Geländewagen
   während der gesamten Reise
• Nashorn-Safari zu Fuß
• Gorilla-Tracking
• Schimpansen-Tracking
• Besuch der Nilfälle/Murchison Falls
• private Gamedrives im Murchison Falls National Park
   & Queen Elisabeth National Park

Tag 1 – 2: Entebbe, Ziwa Rhino Sanctuary & Murchison Falls

Tag 1: Ankunft in Entebbe Am Flughafen von Entebbe werden Sie bereits erwartet und von einem Privattransfer für eine erste Übernachtung ins Protea Hotel Entebbe gebracht.

1 Übernachtung Protea Hotel Entebbe

Tag 2: Ziwa Rhino Sanctuary & Murchison Falls Nationalpark Nach einem Safari-Breefing während des Frühstücks brechen Sie mit Ihrem Driver-Guide im privaten Geländewagen Richtung Murchison Falls National Park auf.

Auf dem Weg liegt das Ziwa Rhino Sanctuary, Rückzugsgebiet der einzigen wildlebenden Nashörner Ugandas. Gemeinsam mit einem Ranger machen Sie sich zu Fuß auf, um den gepanzerten Riesen ganz nah zu kommen.

Gestärkt von einem Lunch geht es nachmittags weiter in den Murchison Falls Nationalpark, wo sie abends auf einer Bootstour zur Krokodil- und Nilpferd-Beobachtung auf dem Nil teilnehmen.
Die Nacht verbringen Sie in der Baker’s Lodge direkt am Nilufer – Nilpferdbesuch nicht ausgeschlossen!

3 Übernachtungen Baker’s Lodge

Tag 3 – 5: Safari, Nilfälle & Bunyaruguru Crater Lakes

Tag 3 – 4: Safari im Murchison Falls Nationalpark & Nilfälle Weite, goldene Savanne, durchbrochen von einzelnen Palmen, Schirmakazien und rostrotem Boden – alleine die Landschaft wird Sie beeindrucken. Und das umso mehr, wenn sich zuverlässig Elefanten, Löwen, Büffel, unzählige Giraffen, Gnus und die zierlichen, endemischen Uganda Kobs blicken lassen. Erst gegen Abend kehren Sie zur Lodge zurück.

An Tag 4 erweitern Sie Ihren Radius um eine Bootstour auf dem Nil zum Unterlauf der Nilfälle, denen Sie anschließend auf einer Wanderung bergauf zum Oberlauf des Flusses folgen. Erst dann wird Ihnen die ganze Wucht und Größe dieser Wasserfälle bewusst!

Tag 5: Flug nach Kasese & Fahrt zu den Bunyaruguru Crater Lakes Nach dem Frühstück werden Sie zum Pakuba Airstrip gefahren, von wo aus Ihr Flug nach Kasese geht. Hier treffen Sie wieder auf Ihren Driver-Guide und fahren durch den „Garten Ugandas" in die Berge zur Ndali Lodge, malerisch gelegen auf einem Bergrücken zwischen tiefblauen Kraterseen.

3 Übernachtungen Ndali Lodge

Tag 6 – 7: Ausspannen & Schimpansen-Tracking

Tag 6: zur freien Verfügung Diesen Tag Pause werden Sie zu schätzen wissen. Und die Umgebung rings um die Bunyaruguru Crater Lakes ist wie geschaffen dafür, einfach auszuspannen. Am Pool mit Blick über die Seen, auf einem Spaziergang durch üppiges Grün oder einem Besuch auf der kleinen Ndali Farm.

Tag 7: Schimpansen-Tracking im Kibale Forest National Park In diesem dichten Urwald gibt es die größte Konzentration an Primaten in Ostafrika! Beste Chancen für Sie, heute beim Tracking Schimpansen und Paviane zu sehen – wobei letztere bereits meistens die Zufahrtsstraße belagern…

Mit einem Ranger machen Sie sich zu Fuß auf Spurensuche und weil Schimpansen neugierig sind, kommen Sie den Tieren dabei höchstwahrscheinlich sehr nah. Vom Schlafplatz der Tiere am frühen Morgen bis zum Abend, wenn sie sich wieder daran machen, ein Nest für die Nacht zu bauen – den ganzen Tag bleiben Sie bei den Schimpansen in Kibale.

Tag 8 – 9: Äquator & Queen Elisabeth Nationalpark

Tag 8: Äquatorüberschreitung & Queen Elisabeth Nationalpark Heute geht es wieder durch die fruchtbare, gartengleiche Landschaft Ugandas mit Feldern und Bananenplantagen. Schon bald nach die Kleinstadt Kasese überqueren Sie den Äquator und die Landschaft weicht einer überraschend üppigen Savanne mit hohem Gras und auffällig vielen Waldstücken – der Queen Elisabeth Nationalpark!

2 Übernachtungen Mweya Safari Lodge

Tag 9: Safari im Queen Elisabeth Nationalpark Im Westen Ugandas gibt es keinen besseren Ort für Safaris als diesen Nationalpark. Vor allem North Kazinga nahe der Mweya Peninsula und die Kasenyi Plains, wo sich die Uganda Kobs paaren, bieten zuverlässig spannende Tierbegegnungen. Vogelkenner werden sicher eine Bootstour auf dem Kazinga Channel unternehmen, der den Lake George mit dem Lake Edward verbindet und vielen Vögeln als Rückzugs- und Brutgebiet dient.

Tag 10 – 11: kletternde Löwen & Berggorillas

Tag 10: kletternde Löwen in den Ishasha Plains Heute Brechen Sie in Richtung kongolesischer Grenze nach Ishasha auf. Die Straße führt durch den südwestlichen Sektor des Queen Elisabeth Nationalparks, so dass Zeit für einen Gamedrive ist. Aber nicht irgendeinen! Denn Die Ishasha Plains sind berühmt für die baumkletternden Löwen, die es nur dort gibt.

Anschließend geht es auf einer besonders reizvollen Route nach Buhoma, dem Ausgangspunkt für sämtliche Gorilla-Tracking-Touren.

3 Übernachtungen Sanctuary Gorilla Forest Camp

Tag 11: Gorilla-Tracking Bwindi Impenetrable Forest Heute wartet zweifelsfrei das absolute Uganda-Highlight auf Sie: der Besuch bei den Berggorillas! Nach einem Breefing an der Ranger-Station am Eingang zum Nationalpark machen Sie sich in einer kleinen gruppe auf den Weg in den Bergnebelwald. Je nachdem, wo sich die Gorillafamilie aufhält, kann die Wanderung kurz und einfach oder aber beschwerlich und bis zu 7 Stunden dauern.

Tag 12 – 13: zu Gast beim Volk der Batwa & Abreise

Tag 12: Batwa Cultural Experience Nach dem Frühstück tauchen Sie für einen ganzen Tag in die kulturelle Welt des Batwa-Volkes, auch bekannt als Twa-Stamm, ein. Dazu gehören neben einer dreistündigen Wanderung auch traditionelle Musik, Tänze und Kulthandlungen.

Wie die meisten zentralafrikanischen Stämme sind auch die Batwa umhergezogen und so wundert es nicht, dass sie dieselbe Sprache wie die Hutu und Tutsi in Ruanda sprechen.

Tag 13: Abreise Vormittags starten Sie vom Kihihi Airstrip zum internationalen Flughafen in Entebbe. Da Ihr Rückflug erst abends startet haben wir ein Tageszimmer im Boma Guesthouse Entebbe für Sie reserviert, von wo aus Sie abends zum Flughafen gebracht werden.

Leistungen

Inklusive • 1 Übernachtung Protea Hotel Entebbe inkl. Frühstück
• 3 Übernachtungen Baker’s Lodge inkl. Vollpension
• 3 Übernachtungen Ndali Lodge inkl. Vollpension
• 2 Übernachtungen Mweya Safari Lodge inkl. Vollpension
• 3 Übernachtungen Sanctuary Gorilla Forest
   Camp inkl. Vollpension
• Flughafentransfers in Entebbe ab/bis Hotel
• privater Geländewagen mit eigenem Driver-Guide
   während der gesamten Reise
• unlimitiertes Mineralwasser im Geländewagen
• alle privaten Gamedrives in den Nationalparks lt. Programm
• Nashorn-Walking Safari im Ziwa Rhino Sanctuary
• Sundowner-Cruise auf dem Victoria-Nil
• Bootsausflug zu den Nilfällen (Murchison Falls)
   inkl. Wanderung entlang der Wasserfälle
• Inlangsflüge Bugungu-Kasese & Kihihi – Entebbe
• Permits für das Schimpansen-Tracking
   im Kibale Forest National Park
• Bootstour auf dem Kazinga Channel im
   Queen Elizabeth National Park
• Permits für das Gorilla-Tracking
   im Bwindi Impenetrable Forest
• ganztägiges Kulturerlebnis “Batwa Experience”
• Tageszimmer im Boma Guest House Entebbe am Abreisetag
• alle Eintrittsgebühren für die Nationalparks
• Welcome Package für 2 Personen

Reise anfragen