Tauchen in Tansania

Sansibar bietet Sichtweiten von bis zu 50 Metern

Tauchen vor Mnemba IslandZebras und Zackenbarsche, Hyänen und Haie. An Tier-Erlebnissen mangelt es wahrlich nicht, wenn man eine Safari mit Tauchen in Tansania verbindet. Vor allem die Gewässer rund um die Inselgruppe von Sansibar locken Taucher an, die einmal etwas ganz anderes ausprobieren möchten. Sichtweiten von bis zu 50 Metern, vor allem vor der Küste Pembas und Mafias nahe der Gewürzinsel Sansibar, sind sensationell und geben das großartige Gefühl, in einem überdimensionalen, von Fischen überbevölkerten Aquarium zu schwimmen. Barrakudas, Marline, Meeresschildkröten und Mantarochen gehören zu den steten Begleitern unter Wasser und auch so manch neugieriger Delfin umkreist vor Sansibar seine menschlichen Besucher. Bei Wassertemperaturen um 27 Grad Celsius gedeihen vor der Küste Tansanias gigantischen Farn- und Brain-Korallen und ab und zu lässt sich sogar ein majestätischer Riffhai blicken.