Tauchen auf den Philippinen

Der größte maritime Artenreichtum der Erde

Ein klassisches Ziel zum Tauchen sind die Philippinen bisher noch nicht, aber Insider haben die Inselwelt schon längst für sich entdeckt. 34.000 km² Rifffläche und weit über 7.000 Inseln – kaum zu glauben, dass Tauchreisen dorthin noch nicht bekannter sind.

Schnorcheln vor PamalicanInmitten eines angenehm warmen Meeres, das kaum unter 25 Grad Celsius abkühlt, finden Taucher den wohl größten maritimen Artenreichtum unseres Planeten. Vor allem die kleinen, seltenen Meeresbewohner wie Schnecken, putzige Seepferdchen oder Mandarinfische bevölkern die Riffe. Auch farbenprächtige Korallen gehören zu den festen Größen, denen Sie unter Wasser begegnen werden. Wer die große Herausforderung sucht und Steilwände entlang tauchen möchte, hat auf den Philippinen ebenso viele Möglichkeiten, wie Wrack-Fans: Ganze Schiffsfriedhöfe aus dem Zweiten Weltkrieg liegen hier auf dem Meeresgrund!